th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Gemeinde Leonding - Feststellung „Halbtrockenrasen Fuchsenmutter“ als Naturschutzgebiet

LGBl. Nr. 59/2021

Der etwa 1 ha große Halbtrockenrasen befindet sich in Mitten dicht bebauter und intensiv landwirtschaftlich genutzter Flächen im Grenzbereich zwischen der Welser Heide, der ausgedehnten Niederterrasse der Traun sowie dem Hörschinger Feld.

Der überwiegende Teil des Gebiets ist ein Halbtrockenrasen, der aus pflanzensoziologischer Sicht als Mesobrometum zu bezeichnen ist. Dieser Vegetationstyp war ursprünglich im Bereich der Welser Heide weit verbreitet. Relative Nährstoffarmut und Trockenheit auf Grund des schottrigen Untergrunds bedingen die spezielle Pflanzendecke.

Diese Verordnung betrifft die Betriebe welche allfällig an das Naturschutzgebiet angrenzen.

Link:

Naturschutzgebiet  „„Halbtrockenrasen Fuchsenmutter“ in der Gemeinde Leonding - LGBl. Nr. 59/2021

 

Weitere Informationen:

Stand: