th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Serviceangebote für Unternehmen im Energiebereich

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist die rasche Umsetzung von Energieeffizienz-Maßnahmen und die gezielte Nutzung erneuerbarer Energieträger ein wichtiger Beitrag, um die betrieblichen Energiekosten zu senken und sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Oft entfalten kleine Schritte und intelligente Lösungen große Wirkung. Viele Maßnahmen wie etwa eine regelmäßige Wartung der Haustechnik, Optimierung der Steuer- und Regeleinrichtungen oder die Schärfung des Bewusstseins durch Mitarbeiterschulungen lassen sich mit geringen Investitionen umsetzen.

Branchenkennzahlen und Einspartipps
Die Wirtschaftskammerorganisation bietet daher mit einer umfangreichen Sammlung von Informationen wie etwa Branchenleitfäden, Tools und Benchmarks praktische Tipps zur intelligenten Energienutzung. Typische Branchenkennzahlen dienen zur Orientierung und Standortbestimmung, ob Verbesserungspotenzial gegeben ist.

Die wesentlichen Fragen auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz:

  • Wie hoch sind der Energieverbrauch und die Energiekosten?
  • Wo liegen die Einsparpotenziale?
  • Wie effizient ist mein Betrieb im Branchenvergleich?
  • Wie mache ich meinen Betrieb effizienter?
  • Wo erhalte ich Beratung und finanzielle Unterstützung?
 

Die Antworten finden sie unter

Tipps für weitere Branchen sind übersichtlich auf wko.at/energieeffizienz zugänglich.

Energieberatung durch das Land Oberösterreich
Schon seit mehreren Jahren unterstützt das Land Oberösterreich Unternehmen beim Neubau oder der Sanierung von Betriebsgebäuden, der Erneuerung oder Umstellung des Energiesystems oder der Optimierung des betrieblichen Energiebedarfs. Dabei werden 75 % der Beratungskosten vom Land Oberösterreich und vom Bund übernommen. Für die beratenen Unternehmen fällt ein Selbstbehalt von max. 400,- Euro an. Die Beratung wird produkt- und firmenunabhängig vor Ort durchgeführt. Alle Unternehmen mit Sitz in Oberösterreich können die Beratung beim O.Ö. Energiesparverband unter 0732-7720-14380 oder office@esv.or.at anfordern.

Details:  Energieberatung für Unternehmen

Wegweiser durch den Förderdschungel
Betriebliche Investitionen in energieeffiziente Technologien und erneuerbare Energieträger werden sowohl vom Bund als auch vom Land Oberösterreich im Rahmen verschiedener Schwerpunktaktionen gefördert. Hier besteht ein vielfältiges, oft unübersichtliches Angebot an Beratungsförderungen, Umsetzungsförderungen sowie Investitionsförderungen. Das Förderservice der WKO Oberösterreich leistet professionelle Unterstützung.

Details: Energie- und Umweltförderungen für Unternehmen

Mit Gewerbetarifkalkulator und KMU Energiepreis-Check zum günstigsten Energie-Anbieter
Der Gewerbe-Tarifkalkulator - ein Gemeinschaftsprojekt von Energie-Control Austria und Wirtschaftskammer Österreich - ermöglicht Unternehmen mit einem Jahresverbrauch bis zu 100.000 kWh Strom bzw. 400.000 kWh Gas, rasch und einfach Preisvergleiche auf Basis ihres individuellen Verbrauchsverhaltens vorzunehmen.

Für die Abfrage benötigt man lediglich die Postleitzahl sowie den Jahresverbrauch, um zu einer Ergebnisliste zu kommen. Diese zeigt - gereiht vom günstigsten zum teuersten Lieferanten - alle Angebote an und weist auch gleich die Ersparnis aus, die sich bei einem Lieferantenwechsel erzielen lässt.

Details: Gewerbe-Tarifkalkulator

KMU Energiepreis-Check
Der KMU Energiepreis-Check ist eine Online-Applikation, die nach dem klassischen "Kunden informieren Kunden“-Prinzip arbeitet. Das Tool ist für mittlere Unternehmen mit einer Bandbreite zwischen 100.000 kWh und 5 Mio. kWh bei Strom und zwischen 400.000 kWh und 10 Mio. kWh bei Erdgas konzipiert.

Für die Abfrage muss der aktuelle oder neu angebotene Energiepreis für Strom oder Erdgas in Cent/kWh eingeben werden. Zusätzlich werden noch Daten zur Art des Betriebes oder zur Branche abgefragt. Als Ergebnis erhält der Kunde eine grafische Übersicht über seine Energiepreis-Situation im Branchenvergleich und kann damit einschätzen, ob sein aktueller Preis oder der eines vorliegenden Angebots tendenziell eher günstig oder teuer ist.

Details: KMU Energiepreis-Check

Energieinstitut der Wirtschaft
Das Energieinstitut der Wirtschaft arbeitet im Sinne der österreichischen Unternehmen an nachhaltigen Lösungen im Bereich Energie. Angeboten werden:

  • Studien, Evaluierungen und Strategiepapiere für eine zukunftsfähige Energieversorgung
  • Initiativen, Seminare und Publikationen zur Steigerung der Energieeffizienz in Unternehmen und
  • Länderübergreifende Aktivitäten für eine nachhaltige Energieeinsparung

Details: Energieinstitut der Wirtschaft

Lehrgang zum European Energy Manager (EUREM)
Die derzeitige Energie- und Umweltpolitik erhöht den Druck auf die Unternehmen, Restriktionen und höheren Energiekosten durch konkrete Maßnahmen entgegenzuwirken.

Die Projektarbeiten der bisher knapp 400 in der WKO ausgebildeten Energiemanager zeigen, dass sich mit modernem Energiemanagement in den Unternehmen beachtliche Ergebnisse erzielen lassen:

  • Energieeinsparung                                910 Mio. kWh/Jahr
  • Kosteneinsparung                                    34 Mio. Euro/Jahr
  • Investitionskosten                                  189 Mio. Euro
  • statische Amortisationsdauer       Ø 5 Jahre
  • CO2-Einsparung                        333.000 t/Jahr

Der Großteil der betrieblichen Projekte rechnet sich in zwei bis drei Jahren.

Diese Einsparungen zeigen, dass EUREM der richtige Weg ist, um auf die ökonomischen und ökologischen Anforderungen unserer Zeit zu reagieren. Der nächste Lehrgang beginnt am 21. Jänner 2016 in Wien.

Details: European Energy Manager (EUREM)

Zertifizierung zum "Energieeffizienzbeauftragten" im WIFI
Die WIFI Ausbildung zum "Energieeffizienzbeauftragten" wurde für Mitarbeiter aller Unternehmensgrößen und Branchen entwickelt, wobei gezielt die spezifischen Bedürfnisse von KMUs angesprochen werden. Die Teilnehmer erhalten die Qualifikation, ein Energiemanagementsystem im Unternehmen einzuführen und aufrecht zu erhalten.

Der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs wird auch als Ausbildung für Energieauditoren gemäß Energieeffizienzgesetz (EEffG) anerkannt und bringt den Absolventen 3 Punkte im Bereich Gebäude, 5 Punkte im Bereich Prozesse und 2 Punkte im Bereich Transport.

Details: Zertifizierung zum "Energieeffizienzbeauftragten"


zusätzliche Dokumente