th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Veranstaltung am 11.3.2016: Octopus – Datenbank zur Information über verwendete Materialien hinsichtlich REACH, ROHS etc.

Compliance für REACH, ROHS und Conflict Minerals

Jedes Unternehmen ist verpflichtet, zu den in Verkehr gebrachten Produkten bestimmte Informationen über Inhaltsstoffe nach der REACH-Verordnung, den Bestimmungen über Elektroaltgeräte (ROHS) und gegebenenfalls weitere Rechtsgebiete einzuholen. Das gilt auch für Komponenten wie elektronische Bauteile, Gehäuseteile, Kunststoffe etc.

Die Octopus-Datenbank soll speziell kleine und mittlere Betriebe aus der Elektro- und Elektronikindustrie, aber auch anderen Industriezweigen, bei der Beschaffung dieser Informationen  unterstützen. Die Veranstaltung „Compliance für REACH, ROHS und Conflict Minerals US und EU – Anforderungen, Lösungen und Best Practice“ am 11. März 2016 von 9:00 bis 12:00 in der WKO Oberösterreich informiert Sie über die rechtlichen Anforderungen an solche Betriebe hinsichtlich Informationen über Inhaltsstoffe der verarbeiteten Materialien und Komponenten sowie über die Initiative Octopus.

Zielgruppe sind GeschäftsführerInnen, Verantwortliche aus den Bereichen Einkauf, Supply Management, Logistik, Supply Chain Management sowie Umwelt aus der nicht-chemischen Industrie.

Nähere Informationen finden Sie im Programm.

Anmeldungen zu dieser kostenlosen Veranstaltung bitte unter office@octopus-data.net