th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Berichtigung der Delegierte Verordnung (EU) Nr. 2019/222

 (EU-ABl. L 246/39)

Berichtigung der Delegierte Verordnung (EU) Nr. 2019/222 zur Änderung der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 1062/2014 betreffend bestimmte Kombinationen von Wirkstoff und Produktart, für welche die zuständige Behörde des Vereinigten Königreichs als bewertende zuständige Behörde benannt wurde.

Die Berichtigung wurde im Amtsblatt der Europäischen Union L 246/39 kundgemacht und es sind Unternehmen betroffen, die alte Wirkstoffe für Biozidprodukte herstellen oder auf dem Markt bereitstellen bzw. solche Wirkstoffe zur Formulierung fertiger Biozid-Produkte verwenden.

Weiterführende Links:


Stand: