th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Erneuerung der Genehmigung für den Wirkstoff Foramsulfuron (EU) 2020/616

Pflanzenschutzmittel

Die EU-Verordnung 540/2011 enthält eine Liste von Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffen die nach der früher geltenden EG-Richtlinie 91/414/EWG zugelassen wurden und vorläufig auch nach der neuen EG-Pflanzenschutzmittel-Verordnung (Nr. 1107/2009) als genehmigt gelten.

Die Genehmigung für den Wirkstoff Foramsulfuron läuft am 31. Juli 2020 aus. Es wurde ein Antrag auf Erneuerung der Genehmigung von Foramsulfuron als Maisherbizid gestellt.

Laut der Schlussfolgerung der Behörde angesichts der wissenschaftlichen Erkenntnisse ist es höchst unwahrscheinlich, dass Foramsulfuron ein endokriner Disruptor mit östrogener, androgener, thyroidogener und steroidogener Wirkungsweise ist. Daher ist die Kommission der Auffassung, dass Foramsulfuron nicht als Stoff mit endokrinschädlichen Eigenschaften einzustufen ist.

Angesichts des derzeitigen wissenschaftlichen und technischen Kenntnisstands sind jedoch bestimmte Auflagen und Einschränkungen notwendig. Es ist insbesondere angezeigt, weitere bestätigende Informationen über die Auswirkungen von Wasseraufbereitungsverfahren auf die Art der Rückstände sowohl des Wirkstoffs als auch seiner identifizierten Metaboliten, die möglicherweise in Oberflächengewässern und im Grundwasser vorhanden sind, anzufordern, wenn den Oberflächengewässern oder dem Grundwasser Wasser zur Verwendung als Trinkwasser entnommen wird.

Die Genehmigung für den Wirkstoff Foramsulfuron wurde mit Durchführungsverordnung (EU) 2020/616 erneuert.

Die Verordnung wurde am 6. Mai 2020 kundgemacht und tritt am 20. Tag nach Veröffentlichung in Kraft. Die Genehmigung gilt ab dem 1. Juni 2020 bis 31. Mai 2035.

Links:

 

Stand: