th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Grundwasser-Beobachtungsgebiet Trauns-Enns-Platte

Desethyl-Desisopropylatrazin als Beobachtungsparameter aufgenommen

Mit LGBl. Nr.23/2018 wurde die Verordnung, mit der die  Verordnung, mit der die Gruppe von Grundwasserkörpern „Traun-Enns-Platte“ als Beobachtungsgebiet ausgewiesen wird (LGBl. Nr. 80/2007), geändert.

 

Die Traun-Enns-Platte wird damit als Beobachtungsgebiet wegen Überschreitung der Grundwasserschwellenwerte für die Parameter Nitrat und Desethyl-Desisopropylatrazin im Sinne § 33f Abs. 2 WRG 1959 ausgewiesen. Da sich die Werte für den Parameter Desethyl-Desisopropylatrazin verschlechtert haben, wurde der Parameter neu aufgenommen. Das Beobachtungsgebiet, das ist eine Fläche, die grob von der Linie Linz-Süd – Wels – Lambach – Vorchdorf – Micheldorf – Nußbach – Steyr – Enns – Linz-Süd umschließt. Die genaue Abgrenzung ist aus Plänen ersichtlich, die bei den betroffenen Bezirksverwaltungsbehörden eingesehen werden können. Eine Übersichtskarte ist unten abrufbar.

 

Die Änderung wurde am 28. Februar 2018 kundgemacht und trat am 1. März 2018 in Kraft. 

Übersichtskarte