th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

ROHS-Richtlinie: Änderungen in Anhang III

Ausnahmen zu Blei in Loten und Di(2-ethylhexyl)phthalat (DEHP) in Gummibauteilen

Zwecks Anpassung an den wissenschaftlichen und technischen Fortschritt kommt es im Anhang III der ROHS-Richtlinie zu Änderungen.

Die Delegierte Richtlinie (EU) 2019/1845 regelt die Ausnahme vom Stoffverbot für Di(2-ethylhexyl)phthalat (DEHP) in bestimmten, in Motorsystemen verwendeten Gummibauteilen. Delegierte RL (EU) 2019/1846 legt die Ausnahme für Blei in Loten zur Verwendung in bestimmten Verbrennungsmotoren fest. Die Ausnahmen laufen am 21. Juli 2024 ab.

Die Änderungen in der ROHS-Richtlinie treten mit 25. November 2019 in Kraft und sind ab 1. Mai 2020 anzuwenden. Die nationale Umsetzung hat in der Elektroaltgeräte-Verordnung bis spätestens 30. April 2020 zu erfolgen.

 

Weiterführende Informationen:

Stand: