th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Begutachtung: Zustandsermittlung und Sanierung von Hochwasserschutz-Dämmen

Der Entwurf des ÖWAV-Arbeitsbehelfs 53 „Zustandsermittlung von Hochwasserschutzdämmen als Grundlage für die Sanierung“ liegt vor.

Die in die Jahre gekommenen Schutzanlagen können in Bezug zu dem ständig an Wert zunehmenden geschützten Raum ein erhebliches Risikopotenzial aufweisen. Dies erfordert von den Anlagenbetreibern eine Prioritätenfindung in Hinblick auf die Evaluierung der Standsicherheit der Schutzanlagen sowie für die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen.

 

Der vorliegende Entwurf soll den verantwortlichen handelnden Personen Verfahren zur Sicherheitsevaluierung und zur Prioritätenfindung aufzeigen. Ausgehend von einfachsten Erhebungen, um grundsätzliche Einschätzungen zu erreichen, wird ein Weg beschritten, auf dem durch zielgerichtete zusätzliche Untersuchungen die Erkenntnisse bis zu Detailergebnissen gesteigert werden können.

 

Der Leitfaden kann nach Einschätzung der WKO vor allem für Unternehmen interessant sein, die Hochwasserschutzdämme planen, errichten, sanieren oder überprüfen bzw. beurteilen.

 

Ihre allfällige Stellungnahme oder Anmerkungen dazu senden Sie bitte bis spätestens 13. Juli 2017 an das Umweltservice (E gabriele.kovacsik@wkooe.at), damit diese in der laufenden Begutachtung berücksichtigt werden kann.