th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Zuteilung von Emissionszertifikaten

Verordnung zur Festlegung EU-weiter Übergangsvorschriften zur Harmonisierung der kostenlosen Zuteilung

Die Verordnung (EU) 2019/331 regelt die kostenlose Zuteilung von Emissionszertifikaten im Sinne von Kapitel III (ortsfeste Anlagen) der Richtlinie 2003/87/EG in den Zuteilungszeiträumen ab 2021, ausgenommen die übergangsweise kostenlose Zuteilung von Emissionszertifikaten zur Modernisierung der Stromerzeugung gemäß Artikel 10c der Richtlinie 2003/87/EG.

Inhaltlich umfasst die Verordnung die Antragstellung, Berichterstattung, Überwachungsvorschriften und Zuteilungsregeln.

In den Anhängen I – VII sind Bestimmungen zu Benchmarks, produktspezifischen Benchmarks, historische Aktivitätsraten für bestimmte Produkt-Benchmarks, Parameter für die Erhebung von Bezugsdaten, für die Kürzung der kostenlosen Zuteilung gemäß anwendbare Faktoren, Mindestinhalt des Plans zur Überwachungsmethodik und Datenüberwachungsmethoden angeführt.

Die Verordnung betrifft in wesentlichen Punkten die Europäische Union und ihre Mitgliedsstaaten bzw. auch Unternehmen, die am Handel mit Treibhausgas-Emissionszertifikaten teilnehmen.

Der Verordnung wurde am 27. Februar 2019 kundgemacht und tritt am Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.


Weitere Informationen:

Klimaschutz (wko.at)

Emissionshandel (BMNT)