th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Was macht ein Unternehmer in der Schule? Unterricht natürlich.

Großer Erfolg für Komm-Bleib und das Projekt „Wirtschaft macht Schule“

Mann mit Fernglas
© Komm-Bleib

Im Rahmen der Initiative "Wirtschaft macht Schule" wagen sich Unternehmen aus verschiedenen Branchen in die Schule, um dort gemeinsam mit den Pädagogen praxisorientierten Unterricht zu gestalten. Ziel ist ein nachhaltiger Aufbau von Wirtschaftskompetenz bei Jugendlichen. Das Sichtbarmachen von Chancen und Möglichkeiten in der Region und das Erkennen von Talenten stehen im Vordergrund. Gemeinsam entwickeln die Lehrkräfte mit den Unternehmen den Unterrichtsstoff für den jeweiligen Tag.  Die Schüler/innen erhalten nicht nur einen guten Einblick in sämtliche Berufsfelder, sondern profitieren durch die Verschränkung von Theorie und Praxis in ihrem Lernen.

Das Regionalfernsehen RTS hat im Juni zwei Pinzgauer Schulen besucht und berichtet über das Projekt „Wirtschaft macht Schule“.


Logo von Komm-Bleib


Verein Komm-Bleib

Karin König-Gassner

Schulstraße 14

5700 Zell am See

T  +43 6542 72440-58

M  +43 676 9332722

E  office@komm-bleib.at

http://www.komm-bleib.at/