th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Coworking - Eine neue Form der Arbeit

Fixe Büros sind für viele zu teuer, arbeiten von zu Hause ist aber auch oft keine optimale Lösung. 

Coworking Einrichtungen sollen diesem Themenfeld eine Lösung bieten und es entstehen immer mehr im Bundesland Salzburg. Sie haben eines gemeinsam: 

  • professionelle, bereits eingerichtete Arbeitsplätze
  • auch kurze Bindung möglich
  • Nutzung technischer Einrichtungen
  • gemeinsam nutzbare Allgemeinflächen wie Besprechungsräume, Küche etc.
  • Netzwerkmöglichkeit mit den anderen Mietern

Wir sind überzeugt, dass diese neue Form des Arbeitens für Sie von Interesse sein kann und haben für Sie alle derzeit am Markt befindlichen Einrichtungen kontaktiert und stellen Ihnen diese vor. Alle neu dazu kommenden werden wir regelmäßig ergänzen. 

Hier finden Sie die Coworking Einrichtungen. 


Arzt und Coworker

Der Coworking-Space in der Faberstraße 14 wurde 2015 vom Kardiologen und Neo-Unternehmer Dr. Franz Wiesbauer gegründet. „Ich suchte eigentlich nur einen Aufnahmeraum für meine medizinischen Lehrvideos. Obwohl mir der Space für mein Start up viel zu groß war, habe ich mich dennoch sofort in diese Immobilie verliebt“, erzählt Wiesbauer. Jetzt teilt er sich das Büro mit Selbstständigen aus der Kreativwirtschaft. „So macht arbeiten einfach Spaß. Es ist inspirierend, mit netten und guten Leuten zusammenzuarbeiten. Ich freue mich immer, wenn ich hierherkomme.“ Der Coworking-Space ist 150 Quadratmeter groß und für sieben Personen geeignet. „Hier ist ein Ort, wo gute Ideen entstehen, ein Ort des Austauschs und des Netzwerkens“, sagt Wiesbauer.
http://bit.ly/coworkingfaberstrasse

Arzt und Coworker
Partner für Kreative
Partner für Kreative

Gregor Wimmer und Daniel Steiner haben 2016 nicht nur „Themen-Marketing“, die Content-Agentur für Tourismus, gegründet, sondern auch den Coworking-Space in Hallein eröffnet. „Mit unserem Angebot richten wir uns speziell an die Kreativwirtschaft und organisieren immer wieder Kreativwirtschaftsgespräche“, erzählt  Wimmer. Die Arbeitsumgebung ist für flexible oder langfristige Nutzung ausgestattet. Normlicht, Plotter und Aufnahmetische für Produktshootings und der mobile Meetingbereich im 80 Quadratmeter großen  Coworking-Space sind inklusive. „Verkehrstechnisch sind wir perfekt angebunden. Die A10 ist nur eine Minute entfernt“, sagt Steiner. Zudem gibt es ein Fitness-Studio im Haus und Parkplätze davor. „Für Ein-Personen-Unternehmen bieten wir eine perfekte Plattform zur Weiterbildung und Vernetzung in der Salzburger Kreativszene“, ergänzt Wimmer.
www.coworkinghallein.at

Weltweites Netzwerk inklusive

Das Regus Business Center am Arenberg in Salzburg bietet mit den voll ausgestatteten Büroräumen eine professionelle Arbeitsumgebung. Egal ob nur für ein paar Minuten oder mehrere Jahre, ohne in festen Mietverträgen gefangen zu sein. Für jedes Budget und jede Arbeitsweise gibt es eine Lösung. Das Center bietet 37 Büros mit 93 Arbeitsplätzen inklusive 20 Coworking Plätzen, vier Besprechungsräumen, Business Lounge, Videokonferenzanlage, Kopierer und eine voll ausgestattete Küche. Das mehrsprachige Empfangsteam steht jedem Kunden mit administrativer Unterstützung zur Seite. Der Kunde kann auch das lokale und weltweite Netzwerk von Regus nutzen: Mehr als 3.000 Business Center in 900 Städten.
27. September, 8 Uhr: Business Frühstück: „7 Schritte der Kooperation“.
www.regus.at/salzburg

Weltweites Netzwerk inklusive
Zusammen ist man weniger allein
Zusammen ist man weniger allein

Die Panzerhalle in Salzburg-Maxglan wurde aufwändig renoviert. Heute ist die ehemalige Werkstätte für Militärfahrzeuge ein multifunktionaler Komplex, der Gewerbe und Design, Kunst und Kulinarik viel Raum bietet. Da die Kubatur des 18.000 Quadratmeter großen Gebäudes kleine Einheiten nicht zulässt, diese aber häufig nachgefragt wurden, haben die Betreiber zwei Lofts zu Coworking-Spaces umfunktioniert. Beide reichen über zwei offene Etagen, sind 430 bzw. 280 Quadratmeter groß und für 45 Personen konzipiert. Gelegenheit zum vernetzten Arbeiten haben die Coworker aber nicht nur in den beiden Lofts. 65 Firmen haben sich bislang in der Panzerhalle eingemietet – Gelegenheiten, Netze auszuwerfen oder zu knüpfen, gibt es daher viele, ob in der Markthalle, im Gastgarten, dem Restaurant oder dem Fitnessclub.
www.panzerhalle.at

EPU den Rücken freihalten

Buerodienst.at betreibt gemeinsam mit den Geschützten Werkstätten – Integrative Betriebe Salzburg GmbH (GWS) neben den klassischen Backoffice-Dienstleistungen für kleine Unternehmen und EPU auch ein komplettes Businesscenter. Gerade Gründer, EPU und Inhaber kleiner Unternehmer benötigen Flexibilität, ausreichend Zeit, um ihre Kundenkontakte zu pflegen, Erreichbarkeit und ein eingespieltes Team, das ihnen den Rücken freihält. „Deshalb wollen wir unsere Kunden mit einem flexiblen und standortunabhängigen Büroservice mit einer persönlichen Note unterstützen“, sagt Otmar Rüscher von Buerodienst.at. Das Unternehmen bietet an verschiedenen Standorten in Salzburg auf ca. 1.000 Quadratmetern innovative Arbeitsplätze für bis zu 100 Personen in 30 Büroeinheiten an.
www.virtualoffice-salzburg.at

EPU den Rücken freihalten
Ein Netzwerk talentierter Menschen
Ein Netzwerk talentierter Menschen

Coworking Salzburg ging vor fünf Jahren an den Start und bietet auf 400 Quadratmetern Platz für 40 Coworker an. „Ich hatte selbst den Bedarf nach einem Coworking-Space und da es noch keinen gab, habe ich damit angefangen. Denn mir war auf dem Weg in die Selbstständigkeit klar, dass ich für Inspiration, Austausch und kreativen Input Menschen um mich brauche“, erklärt Geschäftsführerin Romy Sigl. „Unser Ziel ist es, innovative Menschen zusammenzubringen, um gemeinsam das zu machen, was sie wirklich gerne tun.“  Neben Coworking im Open Space bietet Coworking Salzburg Einzelbüros, Besprechungsräume, einen Veranstaltungsbereich, ein Babysitting-Service und jeden Donnerstag Yoga an. „Einmal im Jahr organisieren wir ein Coworking-Camp im Ausland, um uns mit anderen Coworkern zu vernetzen und auszutauschen“, sagt Sigl. Ab Herbst wird es einen zweiten Standort in München geben.

22. September, 16 Uhr: Online-check für EPU.
www.coworkingsalzburg.com

Willkommen im Ideenpark

Seit drei Jahren bietet der Ideenpark Salzburg am Gutshof Glanegg etwas andere Bürolösungen an. Entstanden ist die Idee aus der Beratung junger Unternehmen, die Services rund um Businessplanung, Wachstumsstrategien, Netzwerkhilfen und Finanzierung genutzt haben, schildert Geschäftsführer Dr. Werner Maierhofer: „Dabei kam oft die Frage, ob man hier ein Startbüro haben kann. Nachdem Kapazität vorhanden war, haben wir ein unkompliziertes All-inclusive–Start-up-Büropaket geschnürt. Auf 200 Quadratmetern  Fläche gibt es zwölf Plätze in Büros mit maximal vier Tischen.“ Besprechungsmöglichkeiten, Büroküche, WLAN, ein A3-Multifunktionsdrucker mit Verbrauchszählung, ein Fax und keine Parkplatzsorgen runden das Angebot ab. Der Mietvertrag kann monatlich beendet werden. „Wer Wohnatmosphäre haben möchte, ist bei uns richtig. Für unsere Kunden gibt es Zwischendurch-Tipps und Netzwerkkontakte kostenfrei – wie in einer großen Familie“, sagt Maierhofer.
www.ideenpark.at

Willkommen im Ideenpark
Kooperation statt Konkurrenz
Kooperation statt Konkurrenz

Das b.it|office ist ein Gebäude mit modernster Büro- und Informationstechnologie, sowie IT-Spezialisten vor Ort, verkehrsgünstig am Stadtrand von Salzburg gelegen. Als Gemeinwohl-Pionierunternehmen lautet einer der Leitsätze „Kooperation statt Konkurrenz“. Einige Kunden werden bereits seit der Eröffnung im Jahr 2000 begleitet. Besonders geschätzt werden die persönliche Betreuung und die individuell abgestimmten Serviceleistungen vom mobilen Büro, der Nutzung von Besprechungs- und Seminarräumen in repräsentativem Ambiente, über Telefon- und Sekretariatsservice bis hin zur Verpflegung mit Bio-Mittagsmenüs aus der Region. Den Kunden stehen 1.500 Quadratmeter zur Verfügung. Zum einen in Bürogrößen für ein bis acht Arbeitsplätze und zum anderen als Zeitarbeitsplätze, Empfang, Copyshop und Cafeteria  u.v.m.
www.bitoffice.at