th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Fünfter Durchgang des Erfolgsprojekts "Mentoring für MigrantInnen" in Salzburg gestartet

Für 15 MigrantInnen aus 7 verschiedenen Ländern begann im Rahmen des Projektes „Mentoring für Migranten“ eine halbjährliche Mentoringpartnerschaft mit Mentoren aus der Salzburger Wirtschaft.

Mentoring Salzburg
© Ein Gruppenbild mit Mentees und Mentoren des 5. Rundganges sowie den Projektpartnern AMS, ÖIF und WK

Für die Bezirksstellenobfrau der Wirtschaftskammer Bezirksstelle Salzburg Stadt und Landtagsabgeordnete, Michaela Eva Bartel, stellen höher qualifizierte MigrantInnen eine großes Potenzial im Kampf gegen den Fachkräftemangel dar: „Die Salzburger Wirtschaft braucht qualifizierte Fachkräfte und auch durch Integration müssen wir dieses wertvolle Potenzial an qualifizierten ausländischen Arbeitskräften ausschöpfen. Hochqualifizierte Fachkräfte mit Migrationshintergrund bieten für die Salzburger Unternehmen wertvolles Knowhow.“

Andexlinger
Mentee Alahmad Abdalazez und Mentor Johannes Andexlinger

"Österreich stolz auf mich machen!"

Herr Alahmad Abdalazez kommt aus Syrien und lebt seit sechs Jahren in Salzburg. Nach einem Diplom für Informatik an der heimischen Damaskus Universität folgt das Bachelorstudium für Angewandte Informatik an der Universität Salzburg. Trotz seiner hohen Qualifikation und seiner sehr guten Deutschkenntnisse ist er noch immer auf der Suche nach einer adäquaten Beschäftigung. Seine Erwartungshaltung an das Projekt ist groß. „Die Familie und Österreich mit Fleiß, Flexibilität und Ehrgeiz auf mich stolz machen, so Alahmad. Sein Mentor ist Unternehmer Johannes Andexlinger, MSc. Der diplomierter Coach und Mediator weiß genau wie wichtig das Dranbleiben und Hartnäckigkeit für das Erreichen von Zielen ist. Mit der Einführung in Netzwerke, Stärkung des Selbstvertrauens sowie Hilfe zur Selbsthilfe werden neben guten Deutschkenntnissen und qualifizierter Ausbildung erste Grundsteine für eine erfolgreiche Eingliederung in den österreichischen Arbeitsmarkt gelegt, so Andexlinger.

Jetzt hoffen die 15 Mentees durch das Mentoringprogramm von Wirtschaftskammer Salzburg, Arbeitsmarktservice Salzburg (AMS) und dem Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) einen neuen Job zu finden, der ihrer Ausbildung entspricht.

Das Projekt ist ein voller Erfolg. 40 % der Mentees konnten im Vorjahr eine Arbeit bzw. ein Praktikum entsprechend ihren Qualifikationen finden.