th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Wahlvorschläge

Wirtschaftskammerwahlen 2020 | Salzburg

13 „wahlwerbende Gruppen“ (inklusive Namenslisten) treten bei der Wirtschaftskammerwahl vom 2. bis 5. März 2020 an — Gewählt wird in insgesamt 69 Fachorganisationen der WKS — 330 Wahlvorschläge wurden als gültig erklärt.

Wahlkarte
© WKS

1.852 Unternehmerinnen und Unternehmer stellen sich in 69 Branchen der Wahl

38.120 Salzburger Unternehmerinnen und Unternehmer mit insgesamt 49.218 Wahlrechten sind vom 2. bis 5. März in der Stadt Salzburg und am 4. und 5. März in den anderen Bezirken Salzburgs dazu aufgerufen, ihre fachlichen Vertreter in den jeweiligen Fachorganisationen ihrer Branchen zu wählen. Da viele Unternehmen in mehreren Branchen aktiv sind und damit mehrere Gewerbeberechtigungen haben, ergibt sich eine höhere Zahl an Wahlrechten als an Mitgliedern.

Gewählt werden bei der Wirtschaftskammerwahl die jeweiligen fachlichen Vertreter für die Ausschüsse der Fachgruppen, Gremien, Innungen und Fachvertretungen der Wirtschaftskammer. Alle Besetzungen in den weiteren Gremien ergeben sich aus dem Ergebnis dieser Urwahlen. Die jeweiligen Funktionäre vertreten ihre Branche gegenüber der Politik, der Öffentlichkeit, der Verwaltung und anderen Interessenvertretungen sowie im Interessenausgleich gegenüber anderen Branchen. Für diese wichtige Aufgabe haben sich insgesamt 1.852 Unternehmerinnen und Unternehmer auf den Listen der jeweiligen „wahlwerbenden Gruppen“ zur Verfügung gestellt.

Grundlage für WKS-Wahl: Beschluss der Hauptwahlkommission

Welche wahlwerbenden Gruppen sich nun der Wahl stellen und wie viele Wahlvorschläge gültig sind, steht seit Donnerstag, 30. Jänner, mit der Verlautbarung der gültigen Wahlvorschläge im Internet fest.

Am Montag, 27. Jänner, hat die zuständige Hauptwahlkommission 330 Wahlvorschläge von 13 wahlwerbenden Gruppen (inklusive Namenslisten) nach eingehender Prüfung für gültig erklärt. Insgesamt sind bei der kommenden WKS-Wahl 895 Mandate zu vergeben (2015: 886).

Gewählt wird in 69 von 94 Fachorganisationen. In 24 Fachorganisationen wurde nur ein einziger Wahlvorschlag eingereicht und in einer Fachorganisation keiner eingereicht. In diesem Fall werden die Kandidaten mit dem Wahltag als gewählt erklärt. Das ist in folgenden Fachorganisationen der Fall:

  •  Einen einzigen Wahlvorschlag reichte die „Gemeinsame Liste der Salzburger Industrie“ in den 15 Fachorganisationen der Sparte Industrie ein.
  • Mit einem Wahlvorschlag in der Sparte Bank und Versicherung (6 Fachorganisationen) tritt die „Gemeinsame Liste der Salzburger Banken und Versicherungen“ an.
  • In der Fachgruppe der Holzindustrie hat die „Liste der Salzburger Wirtschaft – Wirtschaftsbund und Industriellenvereinigung in der Holzindustrie – Liste 1“ einen Wahlvorschlag eingebracht.
  • Nicht gewählt wird ebenso in der Fachvertretung der Kunststoffverarbeiter und in der Landesinnung der Rauchfangkehrer. 

13 wahlwerbende Gruppen treten an

Somit wird vom 2. bis 5. März in insgesamt 69 Fachgruppen, Innungen, Gremien und Fachvertretungen entweder in den Wahllokalen oder per Wahlkarte gewählt.

13 wahlwerbende Gruppen (Inklusive Namenslisten und Fachlisten) treten bei der WKS-Wahl 2020 an:

  • Liste der Salzburger Wirtschaft – Wirtschaftsbund – Liste 1 (WB):  70 Wahlvorschläge
  • Salzburger Wirtschaftsverband (SWV): 61 Wahlvorschläge
  • Freiheitliche Wirtschaft Salzburg (FW) – RfW und Unabhängige: 63 Wahlvorschläge
  • Grüne Wirtschaft (GW): 39 Wahlvorschläge
  • Wirtschaftsliste Salzburg – parteifrei und unabhängig (FGWÖ): 63 Wahlvorschläge
  • NEOS – Unternehmerisches Salzburg (UNOS): 8 Wahlvorschläge
  • Gemeinsame Liste der Salzburger Industrie: 15 Wahlvorschläge
  • Liste der Salzburger Wirtschaft – Wirtschaftsbund und Industriellenvereinigung in der Holzindustrie – Liste 1: 1 Wahlvorschlag
  • Gemeinsame Liste der Salzburger Banken und Versicherungen: 6 Wahlvorschläge
  • UWF – Unabhängiges Wirtschaftsforum: 1 Wahlvorschlag (tritt in der Fachgruppe der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten auf)
  • Film & Musik Salzburg: 1 Wahlvorschlag

Weiters wurden folgende Namenslisten eingebracht:

  • Liste der Kontaktlinsen anpassenden Augenärzte: 1 Wahlvorschlag
  • Team Embacher – Verein unabhängiger Wirtschaftstreibender: 1 Wahlvorschlag (tritt in der Fachgruppe Versand-, Internet- und allgemeiner Handel an)

WKS-Wahl: Wahlkarten werden ab 31. Jänner zugesandt

Mit 9. Jänner startete ein umfangreicher Wahlkartenservice der WKS. Jedes wahlberechtigte Mitglied hat einen vorausgefüllten Wahlkartenantrag zugeschickt bekommen. Wer diesen ausgefüllt und unterschrieben zurückgesendet hat, bekommt ab dem 31. Jänner die eigentliche Wahlkarte zugeschickt.

Wahlkarte beantragen

Ab diesem Zeitpunkt erhalten als besonderes Service all jene, die bis dahin eine Wahlkarte beantragt haben, ein E-Mail mit den für ihre Fachgruppe eingebrachten Wahlvorschlägen. Die ausgefüllten Wahlkarten können dann bis zum 28. Februar, 12.30 Uhr einlangend, zurückgeschickt oder in der WKS oder der WKS-Bezirksstelle persönlich abgegeben werden. Mit dem Erhalt der Wahlkarte ist somit ab sofort das Wählen zur WK-Wahl 2020 möglich!

Ab 3. Februar bietet sich eine weitere Wahlmöglichkeit an: ab dann kann man in der WKS oder in den WKS-Bezirksstellen in einem Vorgang persönlich seine Wahlkarte beantragen, entgegennehmen und in geheimer Wahl gleich wählen.

Wählen ist auch in 85 Wahllokalen im ganzen Land möglich

Selbstverständlich ist es auch möglich, an den eigentlichen Wahltagen in den 85 Wahllokalen im Bundesland Salzburg, die in der Regel in den Gemeindeämtern eingerichtet sind, seine Stimme abzugeben. Die Wahllokale sind schon jetzt im Internet veröffentlicht. In der Stadt Salzburg sind die Wahllokale vom 2. bis 5. März geöffnet, in den Bezirken von 4. bis 5. März, jeweils von 8 bis 20 Uhr. 

Achtung!
Das Wahlrecht ist durch den Wahlberechtigten persönlich auszuüben. Juristische Personen oder Gesellschaften müssen zur Ausübung des Wahlrechts einen Gesellschafter, ein Vorstands-, oder Aufsichtsratsmitglied, einen Geschäftsführer oder Prokuristen bevollmächtigen.
Die Vergabe einer Vorzugsstimme ist auch bei der WKS-Wahl möglich. Ausgezählt werden die Stimmen am Freitag, 6. März, am selben Tag wird auch das Wahlergebnis bekannt gegeben.
Stand: