th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Einkommensteuer-Erklärung

Einfach erklärt

Eine Einkommensteuer-Erklärung ist eine Aufstellung aller Einkünfte. Daraus errechnet das Finanzamt die Einkommen-Steuer.

Eine Einkommensteuer-Erklärung muss gemacht werden,

  • wenn im ganzen Jahr mehr als 12.000 Euro als Arbeiter oder Angestellter verdient werden.
  • wenn mehr als 730 Euro selbstständig verdient werden.
    Dieser Betrag ist der Veranlagungs-Freibetrag. Veranlagungs-Freibetrag bedeutet, dass bis zu diesem Betrag keine Steuern bezahlt werden müssen.

Auch der Verkauf eines Grundstücks oder einer Wohnung zählt zu den Einkünften. Dafür gibt es aber besondere Regeln.

Ist das Einkommen mehr als 11.000 Euro im Jahr, muss man eine Einkommensteuer-Erklärung abgeben, wenn man eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung macht.

Unternehmer, die eine Bilanz erstellen, brauchen immer eine Einkommensteuer-Erklärung.

Freiwillig darf man immer eine Einkommensteuer-Erklärung abgeben. Das ist dann sinnvoll, wenn Angestellte als Selbstständige Verluste machen. Dann müssen weniger Steuern bezahlt werden. Verluste können auch in den nächsten Jahren in die Einkommensteuer-Erklärung geschrieben werden. Das geht aber nur, wenn eine Einkommensteuer-Erklärung gemacht wird.

Das Finanzamt darf immer eine Einkommensteuer-Erklärung verlangen.

Wie wird die Einkommensteuer berechnet?

Für die Berechnung der Einkommensteuer zählen alle Einkommen zusammen. Das Einkommen als Arbeitnehmer und das Einkommen als Unternehmer. Ist das Einkommen mehr als 11.000 Euro, muss man dafür Steuern zahlen.

Wie viel Steuer ist zu bezahlen?

Die Höhe der Steuer hängt vom Einkommen ab. Die Höhe der Steuern liegt zwischen 25 % und 55 %.

Die Abgabe-Frist ist wichtig

Die Einkommensteuer-Erklärung kann schriftlich oder elektronisch abgegeben werden.

Für die schriftliche Einkommensteuer-Erklärung hat man bis zum 30. April des nächsten Jahres Zeit.

Die elektronische Einkommensteuer-Erklärung muss bis zum 30. Juni des nächsten Jahres abgegeben werden.


Alle Angaben erfolgen trotz sorgfältigster Bearbeitung ohne Gewähr. Eine Haftung der Wirtschaftskammern Österreichs ist ausgeschlossen. Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form für beide Geschlechter!


Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.