th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Berufsschulen: Präsenzunterricht für das Schuljahr 2020/21 vorgesehen

Lehrlinge sind auch bei angeordneter E-Learning-Phase auf jeden Fall freizustellen.

Grundsätzlich ist für das Schuljahr 2020/21 trotz der aktuellen Situation rund um COVID-19 Präsenzunterricht an den Berufsschulstandorten vorgesehen. Sollte aber aufgrund der Corona-Ampelphase "Orange" oder "Rot" ortsungebundener Unterricht angeordnet werden, findet der Unterricht in Form eines eigenverantwortlichen Lern- und Arbeitsprozesses der Berufsschüler von zu Hause aus statt. Für diese Zeit ist der Lehrling auf jeden Fall freizustellen und darf nicht im Betrieb beschäftigt werden.  

Die Schüler werden dabei von den Lehrkräften unter Nutzung unterschiedlicher Medien begleitet. Es handelt sich hierbei nicht um unterrichtsfreie Zeit. Mit diesen Zeiten wird die Berufsschulpflicht somit auf jeden Fall erfüllt und es kommt zu keiner neuerlichen Einberufung der Lehrlinge.