th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Lehrabschlussprüfungen in Corona-Zeiten

Unter Einhaltung strenger COVID-19-Schutzmaßnahmen können alle beruflichen Prüfungen (Lehrabschlussprüfungen, Abschlussprüfungen in der Teilqualifizierung) und die entsprechenden Vorbereitungskurse vorerst weiterhin stattfinden.

Trotz herausfordernder Bedingungen und zusätzlichem Organisationsaufwand konnten im Jahr 2020 in der Steiermark über 6.500 Lehrabschlussprüfungen mit einer Erfolgsquote von 81,7 Prozent durchgeführt werden.   

Bei sämtlichen Prüfungen kann durch die Einhaltung erhöhter Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen ein hohes Schutzniveau für Prüfungskandidaten sicher gestellt werden. Neben der seit Beginn der Pandemie geltenden Hygienestandards - wie regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände - ist auch ein Mindestabstand von zwei Metern zu anderen Personen jederzeit und überall einzuhalten.

An den Prüfungsorten ist das Tragen einer FFP2- Maske ohne Ausatemvenitl (oder Maske mit äquivalenten bzw. höherem Standard) verpflichtend und Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung. Um den Schutz aller Anwesenden zu garantieren und das Infektionsrisiko zu minimieren, herrscht durchgehende FFP2 Maskenpflicht - auch während der Prüfung.

Zusätzlich gelten weitere branchenspezifische Schutzmaßnahmen (zum Beispiel bei körpernahen Dienstleistungsberufen).

Nicht vergessen: Anmeldung zur Lehrabschlussprüfung

In den turbulenten Corona-Zeiten kann es passieren, dass auf die Anmeldung zur Lehrabschlussprüfung vergessen wird. Zur Prüfung kann nur angetreten werden, wenn sich Kandidatinnen und Kandidaten auch anmelden. Lehrlinge können das bereits sechs Monate vor Lehrzeitende bei der Lehrlingsstelle tun. Details und weitere Infos zur Anmeldung.

Der Prüfungsantritt erfolgt auf freiwilliger Basis. Es ist liegt in der Eigenverantwortung aller Prüfungskandidaten sich selbst und andere Personen keinem zusätzlichen Infektionsrisiko auszusetzen. Beim Auftreten von Krankheitssymptomen oder bei Infektionsgefahr sollen die Prüfungsräumlichkeiten auf keinen Fall betreten werden. Sollten derartige Risiken bestehen, ist ein Abmelden von der Prüfung notwendig. Eine Abmeldung erfolgt einfach und unbürokratisch bei der Lehrlingsstelle. Die Mitarbeiter werden sich um die schnelle Organisation eines neuen Prüfungstermins bemühen.

Seit kurzem ist auch eine Onlineanmeldung zur LAP durch den Lehrbetrieb möglich.