th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Lehrlinge übernehmen und 1.000 Euro Prämie sichern

Eine neue Fördermaßnahme bietet Lehrbetrieben eine Einmalprämie für jeden Lehrling, den sie aus einem insolventen oder geschlossenen Lehrbetrieb übernehmen.

Die bereits bestehende Förderung für die Übernahme eines Lehrlings aus einer überbetrieblichen Ausbildungseinrichtung wurde ausgeweitet und bietet nun mit einer Einmalzahlung von 1.000 Euro pro Lehrling einen zusätzlichen Anreiz für Lehrbetriebe Lehrlinge aus insolventen oder geschlossenen Betrieben (Betriebsteilen) zu übernehmen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

  • Es wird ein Lehrling übernommen, der seinen Lehrplatz aufgrund von Betriebsschließung oder Teilbetriebsschließung verloren hat oder
  • Es wird ein Lehrling von einem Betrieb übernommen, über den ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde oder bei dem ein Insolvenzantrag rechtskräftig mangels hinreichendem kostendeckenden Vermögen nach dem 1. März 2020 abgewiesen wurde.
  • Der Lehrling wird binnen 3 Monaten ab Auflösung des alten Lehrverhältnisses übernommen.
  • Förderbar sind alle Lehrverhältnisse, die ab dem 1. Mai 2021 und spätestens bis zum 31. Dezember 2022 begonnen haben.
  • Der Anspruch auf die Auszahlung der Prämie besteht, wenn der übernommene Lehrling die gesamte gesetzliche Probezeit gem. § 15 Abs. 1 BAG im Lehrbetrieb absolviert. 
  • Die Ausbildung wird im selben oder in einem verwandten Lehrberuf unter Anrechnung der gesamten, bereits absolvierten Ausbildungsdauer des Lehrlings fortgesetzt.
  • Es wird keine AMS-Förderung gemäß der Richtlinie für Beihilfen zur Förderung von Ausbildungsverhältnissen nach den Berufsausbildungsgesetzen (ausgenommen für Mädchen/Frauen in Lehrberufen mit geringem Frauenanteil) in Anspruch genommen.

Wenn Sie alle Voraussetzungen erfüllen, können Sie die Prämie in der Höhe von 1.000 Euro mit dem Förderantrag oder einfach und bequem im LOS (Lehre.Fördern-Online-Service) beantragen.

Die Frist für eine mögliche Antragstellung endet drei Monate nach Ende der gesetzlichen Probezeit des Lehrlings im Unternehmen. Die neue Fördermaßnahme unterscheidet sich in diesem Punkt wesentlich von der bereits bestehenden Prämie für die Übernahme von Lehrlingen aus einer überbetrieblichen Ausbildungseinrichtung: Anspruch auf Auszahlung der Prämie besteht hier erst nachdem der übernommene Lehrling ein ganzes Jahr oder bis zum Ende der Weiterbeschäftigungspflicht im Betrieb beschäftigt wurde. 

Kontaktieren Sie gerne die Lehrstellenberater der Lehrlingsstelle für ein kostenloses Beratungsgespräch - telefonisch oder vor Ort in Ihrem Betrieb - zu der neuen Förderart sowie zu dem bereits bestehenden Förderangebot.

Mag. (FH) Monika Lang
T 0316 601-102
monika.lang@wkstmk.at 

Christian Prack
T 0316 601-1006
christian.prack@wkstmk.at

Mag. Maria Temnitzer
T 0664 26 44 729
E
maria.temnitzer@wkstmk.at