th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Mehr Budget für die Weiterbildung Ihrer Lehrlinge

Lehrlingsdeckel für zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen wurde von 2.000 Euro auf 3.000 Euro erhöht.

Alle Neuerungen zu den Förderungen finden Sie hier: 

  • Für zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen steht Ihnen seit 1. Mai 2021 ein Förderbudget in der Höhe von 3000 Euro pro Lehrling zur Verfügung. Gefördert werden nach wie vor 75% der Netto-Kurskosten. 
  • Die Förderung von Nachhilfekursen in Berufsschulfächern (Vorbereitungen auf Prüfungen) ist von einer kurzfristigen Sondermaßnahme zu einer dauernden Maßnahme ausgebaut worden. Alle Informationen zur Förderung von Maßnahmen für Lehrlinge mit Lernschwierigkeiten.
  • Beihilfen für Weiterbildungen von Lehrlingen in Kurzarbeit werden bis 30. Juni 2021 gewährt. Gefördert werden Kurse die in die Ausfallszeit eingerechnet werden und die in den Zeitraum fallen, in dem für den Lehrling eine COVID-19-Kurzarbeitshilfe vom AMS genehmigt wurde. Die Förderhöhe beträgt 75 Prozent der Nettokurskosten; eine Obergrenze gibt es dabei nicht. Von 1. November 2020 bis 31. Mai 2021 entfällt die 50-prozentige Weiterbildungsverpflichtung für Lehrlinge in Kurzarbeit, Weiterbildungen werden trotzdem gefördert! 
  • Der Digi-Scheck ist eine neue Förderung für Lehrlinge. Gefördert werden ausbildungsbezogene Maßnahmen, die zwischen dem 1. Jänner 2021 und dem 31. Dezember 2022 stattfinden. Antragssteller ist der Lehrling, die Vorfinanzierung durch Dritte, z. B. Bildungsanbieter, ist aber möglich. Gefördert werden 100 Prozent der Kosten bis zur Obergrenze von 500 Euro je Kurs. Jeder Lehrling kann pro Jahr drei genehmigte Kurse besuchen. Genauere Informationen sowie zum Förderantrag für den Digi-Scheck