th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Nationaler Qualifikationsrahmen

Der NQR soll die Transparenz und Vergleichbarkeit von österreichischen Qualifikationen auf nationaler und europäischer Ebene erhöhen. Lehrabschlüsse auf Stufe 4.

Am 15. März 2016 ist das Gesetz zum Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) in Kraft getreten. Dieses Gesetz definiert die Ziele, Kriterien, zuständige Gremien und die Prozesse der Zuordnung von Bildungsabschlüssen ("Qualifikationen") aus allen Bildungsbereichen zu acht Niveaustufen.

Qualifikation durch Lernergebnisse

Ziel des NQR ist die Schaffung von Transparenz und Vergleichbarkeit zwischen Bildungsabschlüssen ("Qualifikationen") im nationalen und vor allem auch europäischen Kontext. Dabei ist es grundsätzlich unerheblich in welcher Bildungseinrichtung ein Abschluss erworben wurde. Maßgeblich für die Einstufung sind die Lernergebnisse, die durch eine Qualifikation zertifiziert werden. Abhängig vom konkreten Profil einer Qualifikation können sich diese Lernergebnisse auf eine wissenschaftliche Disziplin, ein Studienfach oder auf einen konkreten Beruf bzw. ein Berufsfeld beziehen. Daraus folgt, dass sehr unterschiedliche Qualifikationen auf der gleichen Niveaustufe zu liegen kommen können ohne dass diese Abschlüsse aber gleichartig in Bezug auf ihre konkreten Inhalte sind.

Folgende Zuordnungen zum österreichischen NQR sind bereits erfolgt: Die akademischen Abschlüsse Bachelor, Master und PhD sind auf den Niveaus 6, 7 und 8 zugeordnet. Lehrabschlüsse und Abschlüsse von berufsbildenden mittleren Schulen (Fachschulen) sind auf Niveau 4, Abschlüsse berufsbildender höherer Schulen (HTL, HAK etc.) auf Niveau 5 und der "Ingenieur" (nach Ingenieurgesetz 2017) auf Niveaustufe 6.

Eine kompakte NQR-Darstellung finden Sie hier.