th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

GrazLog

Das Pilotprojekt 

GrazLog möchte erreichen, dass der städtische Warentransport zukünftig schadstoffärmer, günstiger und nachhaltiger gewährleistet werden kann.

Dies soll durch die Einführung eines kooperativ betriebenen innerstädtischen Güterkonsolidierungszentrums – eines sogenannten Micro-Hubs – ermöglicht.

Wer vormittags an Werktagen durch die Grazer Innenstadt schlendert, kennt das: An allen Ecken und Enden der Altstadt herrscht fleißiger Lieferverkehr, etliche Kleinlaster und Transporter bevölkern u. a. die Fußgängerzonen.

Das soll sich nun ändern – dank des Projekts „GrazLog“.

Damit soll der Lieferverkehr in die City stark reduziert werden. Im sogenannten „City Hub“ in der Puchstraße 41 werden auf einer Fläche von rund 1.200 Quadratmetern nun Pakete gesammelt und entweder via Lastenrad oder elektrisch betriebenem Transporter umweltfreundlich in die Innenstadt gebracht.

Ziel ist es, die Innenstadt möglichst gänzlich autofrei zu machen.

Mehr Informationen zu „GrazLog“ finden Sie hier!