th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Lehrlings-Speed-Dating

Freitag, 22. Oktober 2021

"In 10 Minuten zum Traumjob" - Künftige Lehrlinge treffen auf Ausbildungsbetriebe!

Die Wirtschaftsregion Hartberg setzt gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern der Wirtschaftskammer Regionalstelle Hartberg-Fürstenfeld und der Regionalentwicklung Oststeiermark auf Regionalität. Die Jugendlichen sollen in der Region ausgebildet werden und so auch mit der Region verwurzelt bleiben.  

Bis dato haben sich bereits 42 Unternehmen angemeldet und es wurden 97 Lehrberufe genannt. Mehr als 130 Ausbildungsplätze sind zu vergeben.

„Das Speed Dating bietet Unternehmen und Jugendlichen die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Bewerbungsgesprächs kennenzulernen, einen ersten Eindruck zu gewinnen und ganz konkret den künftigen Lehrplatz oder den künftigen Lehrling zu finden“, bringen es Mag. Franz Schnur und Anton Schuller von der Wirtschaftsregion Hartberg auf den Punkt.

Mit wem soll künftig in der Region ein Haus gebaut werden? Es entstehen innovative Berufe wie beispielsweise e- commerce Kaufmann bzw. -frau oder auch neue IT-Berufsbilder. UnternehmerInnen in der Region suchen ständig die besten Talente in der Region.  

Im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld gibt es insgesamt 434 Ausbildungsbetriebe, die 1251 Lehrlinge in den unterschiedlichsten Lehrberufen ausbilden (Stand 2020 Wirtschaftskammer Regionalstelle Hartberg-Fürstenfeld).

Fachkräftemangel ist in aller Munde. Betriebe suchen händeringend die besten Jugendlichen für ihren Betrieb. Auf der einen Seite gibt es Arbeitslose und auf der anderen Seite Stellen, die nicht besetzt werden können. Wenn es beim ersten Kennenlernen funkt, winkt die Einladung zum Vorstellungsgespräch im Betrieb und in der Folge die Ausbildung zum Traumberuf. „Wir setzen uns gemeinsam dafür ein, junge Menschen für eine Lehre zu gewinnen und so dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken“, so Regionalstellenobmann der Wirtschaftskammer Regionalstelle Hartberg-Fürstenfeld, Ing. Herbert Spitzer. 

Die Regionalentwicklung Oststeiermark setzt ein klares Zeichen und möchte dazu beitragen, dass in der Region für die Unternehmen ausreichend qualifiziertes Personal zur Verfügung steht und die Jugendlichen in der Region gehalten werden können. 

Pro Durchgang sind 10 Minuten vorgesehen.

UnternehmerInnen können sich bis spätestens Freitag, 24. September 2021 anmelden und geben an, welche Lehrberufe in ihrem Betrieb ausgebildet werden.  

Es nehmen insgesamt fünf Schulen teil. Die SchülerInnen bekommen über ihre LehrerInnen den Zugang zu dieser Liste und wählen sich bis zu drei Unternehmen aus, mit denen sie gerne sprechen möchten.

Danach wird ein genauer Zeitplan erstellt und die Jugendlichen und Unternehmen haben bei der Veranstaltung Zeit, sich in 10 Minuten kennenzulernen. Die Detail-Gespräche finden später in den Betrieben statt.  

Man kann sich auch für das verpflichtende Praktikum bewerben. 

Als Motor für die Wirtschaft in der Region unterstützt die Wirtschaftsregion Hartberg die Betriebe bei der Suche nach geschickten Händen und hellen Köpfen. Diese Maßnahme trägt dazu bei, dass die Talente und Fachkräfte von morgen in der Region gehalten werden. 

Auch die Schulen sind in der Vermittlerrolle und unterstützten die Möglichkeit. Mit den Schulen wurde bereits vorher Kontakt aufgenommen und erklärt, wie sich die Jugendlichen am besten einbringen können und welche Unterlagen von einem Unternehmen erwartet werden. 

Organisiert wird das Speed Dating von Toni Ferk von Sales Teams & More. Das Unternehmen vernetzt mit „Topf sucht Deckel“ seit Jahren Unternehmen in ganz Österreich. Sales Teams & More ist beim Speed Dating in der Vermittler-Rolle und hilft Jugendlichen und Betrieben unkompliziert und schnell zueinander zu finden. 

Ein entsprechendes Präventionskonzept sorgt für die Sicherheit der TeilnehmerInnen. Die 3 G Regel wird eingehalten und die Nachverfolgbarkeit durch die genaue Zuteilung der Gesprächspartner schafft dafür die Grundlage.

„Bei den vergangenen Speed Datings konnten Lehrstellen konkret besetzt werden. Das wird uns auch dieses Mal gelingen. Wir haben jetzt schon Rekordbeteiligung und es werden sich noch weitere Betriebe anmelden“, freut sich der Hartberger Bürgermeister, Marcus Martschitsch. 

Termin:

Freitag, 22. Oktober 2021 10.00 bis 13.00 Uhr

Ort: Stadtwerke-Hartberg-Halle