th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Leitbetriebekonferenz 2016

Hautnaher Einblick in die Realpolitik

Eine der interessantesten Veranstaltungen der WKO Regionalstelle Deutschlandsberg ist alljährlich die Leitbetriebekonferenz, bei der nicht nur aktuelle Wirtschaftsthemen besprochen und diskutiert werden, sondern auch immer wieder spannende Vorträge auf dem Programm stehen.

Heuer konnte der Politwissenschaftler Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier gewonnen werden, der in einem interessanten und auch teils humorvollen Vortrag die Welt der österreichischen Innenpolitik, wie sie wirklich funktioniert, erläuterte. Das komplexe Thema beschränkte sich zum größten Teil auf die Zusammenhänge von Bereich Wirtschaft & Politik und die Analyse von Wahlen der letzten Zeit. Auf Folien erklärte Filzmaier, wie Herr und Frau Österreicher bei Wahlen "funktionieren" und was daraus zu folgern ist. Gastgeber Regionalstellenobmann Manfred Kainz konnte dazu u.a. Ex-Minister Martin Bartenstein, WKO-Dir. Karl Heinz Dernoscheg, die Bürgermeister Wallner und Resch  sowie zahlreiche CEOs namhafter Betriebe begrüßen.

Einführend gab RSO Manfred Kainz einen Überblick über den Bezirk Deutschlandsberg, der sich dank der Investitionsfreudigkeit der Wirtschaft zu einem tollen Gewerbe- und Industriebezirk entwickelt hat.

Wie aus dem Fernsehen bekannt, nahm sich Filzmaier auch in Deutschlandsberg kein Blatt vor den Mund und sprach u.a. davon, dass Wirtschaftsvertreter und auch Unternehmer in der Öffentlichkeit leider oft nur als „Reiche“ wahrgenommen werden und sich das Mitleid mit ihnen, wie z.B. jetzt bei der Registrierkassapflicht, in Grenzen hält. Hier ist die Kammer gefordert, mehr gegenzusteuern und das Image der Unternehmer zu verbessern, unterstrich der Politexperte.

In der anschließenden Diskussion wurden aktuelle Fragen wie z.B. die neue Regierung, der neue Kanzler, die Glaubwürdigkeit von Politikern etc. diskutiert.

WKO-Dir. Karl-Heinz Dernoscheg gab einen Überblick über die derzeitigen Schwerpunkte der Wirtschaftskammer, die vorrangig die Interessenvertretung ihrer Mitglieder betreffen.

Auf Fragen, die die Erfolgschancen der Koalition und mögliche Neuwahlszenarien nach der Bundespräsidentenwahl zum Inhalt hatten, antwortete Prof. Filzmaier mit einem sehr treffenden Zitat (das möglicher Weise von Winston Churchill oder Mark Twain stammt): "Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen".

Beim anschließenden "get together" konnten noch viele interessante Informationen ausgetauscht werden.

Gruppenfoto Leitbetriebekonferenz Deutschlandsberg
RSO-STV. Gernot Hiebler, RSO KommR Manfred Kainz, RSO-Stv. Johann Pirker, Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier, RSL Margareta Deix, Dir. Dr. Karl-Heinz Dernoscheg (v.l.n.r.); Foto: ©Guido Lienhardt