th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

China-Tag in Deutschlandsberg

Das Konfuzius-Institut der Karl-Franzens-Universität Graz lädt am 17. Mai 2019 in Kooperation mit den Schulen HLW, FW, HTL BULME, HAK und BORG sowie der Stadtgemeinde und der Wirtschaftskammer Regionalstelle zu einem „China-Tag“ ins Bundesschulzentrum Deutschlandsberg. Die Präsentation ist ab 10 Uhr kostenlos für die gesamte Bevölkerung zugänglich.

Der Informationstag über China gliedert sich in zwei Teile. Beim ersten Abschnitt, der von 10 bis 14 Uhr stattfindet, sind die Bevölkerung und die Schüler angesprochen. Für sie werden allgemeine Fakten über China präsentiert, Sprachkurse, Brettspiele und Taiji-Übungen zum Mitmachen angeboten sowie diverse Workshops veranstaltet. Untermalt wird alles mit chinesischer, aber auch steirischer Musik. Das Programm wurde von Mitarbeitern des Konfuzius-Institutes zusammengestellt, das sich um die interkulturellen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen China und der Steiermark kümmert. Institutsleiter Dr. Wan Jie Chen, gleichsam bekannter wie beliebter „Fernoststeirer“, wünscht sich eine Intensivierung der länderübergreifenden Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Sport und Bildung und vor allem den Ausbau des Netzwerks China-Österreich, und dabei im Speziellen mit der Steiermark. Gerade die Schüler sollen dazu animiert werden, sich mit China zu beschäftigen und im Idealfall in speziellen Kursen die Sprache zu erlernen, was ihnen im Berufsleben zahlreiche Tore öffnen könnte.

Teil zwei der Veranstaltung richtet sich an Unternehmen. Von 18.30 bis ca. 20 Uhr geht im BSZ unter dem Motto „Doing Business in China“ eine Podiumsdiskussion über die Bühne, an der namhafte Firmenvertreter der Region teilnehmen werden und bei der Dr. Chen ein sehr interessantes  Impulsreferat halten wird. Moderiert wird die Gesprächsrunde von WKO Regionalstellenobmann Manfred Kainz, der auch über seine langjährigen Geschäftsbeziehungen und Erfahrungen mit China berichten wird. 


China-Tag
© Lienhardt
China-Tag
© Lienhardt