th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

WKO on Tour mit Vize-Präsident Bittmann

Im Zuge der Initiative „WK on tour“, bei der ranghohe Funktionäre der WKO Steiermark Betriebe vor Ort besuchen und sich ein Bild von der wirtschaftlichen Lage machen sowie Kritik und Anregungen aufnehmen, führte WKO Vize-Präsident KommR Benedikt Bittmann im Bezirk Deutschlandsberg Gespräche bei acht Unternehmen, sowohl bei kleinen wie auch großen. Im Mittelpunkt standen die Themen „Wettbewerbsgleichheit zum Online-Handel“ und die „Dumpingkonkurrenz“ aus dem benachbarten Ausland.

 

Das intensive Besuchsprogramm führte WKO Vizepräsident Benedikt Bittmann, Regionalstellen-obmann Manfred Kainz und RST-Leiterin Maria Deix zum Unternehmerfrühstück mit der Jungen Wirtschaft beim Schlosstoni in Pichling, anschließend nach Jagernigg zu KFZ-Technik/-handel Schmuck, nach Bergla zur Firma FiberTech sowie zur SVI Austria GmbH in Deutschlandsberg. Nach einem informativen Mittagessen mit regionalen Funktionären beim Sorgerhof in Frauental besuchte die kleine WK-Delegation noch die Firma Prohan Industrieanlagenbau und Steinmetzmeister Gernot Delemeschnig in Groß St. Florian sowie Elektrotechnik Prader in Unterbergla.

Die Unternehmen vor Ort leisten wesentlich mehr als „nur“ Arbeitsplätze. Sie sichern durch ihre tatkräftige Unterstützung einen großen Teil dessen, was das Leben in den Regionen so lebenswert macht - sei es das Vereinswesen oder soziale und kulturelle Initiativen. „Diesen Mehrwert wollen wir künftig noch stärker aufzeigen“, betonten RSO Manfred Kainz und WKO Vize-Präsident Benedikt Bittmann. Und zwar mit einem Forderungspaket zur Sicherstellung fairer Wettbewerbsregeln, gegen die vor allem im Bereich des Onlinehandels, aber auch beim grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehr immer öfter verstoßen wird.

Vor allem KMU klagen über ein zusehends stärker werdendes Ungleichgewicht, speziell was den Mitbewerb durch international agierende internetbasierte Plattformen sowie den grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehr betrifft - aber auch im Vergleich zur nichtgewerblichen Wirtschaft, was gesetzliche Auflagen bei Betriebsanlagen, Kontrollen und steuerliche Vorgaben angeht. Diesen Wettbewerbsverzerrungen sagt die WKO Steiermark deshalb nun den Kampf an. „Wir leben in einer Zeit des digitalen Wandels mit vielen neuen Angebots- und Vertriebsmöglichkeiten. Allerdings darf die Innovation nicht darin liegen, bestehende Regeln zu umgehen und sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil zu sichern“, so Kainz und Bittmann.

WKO on Tour
© WKO/Lienhardt "Schlosstoni" Ewald Zarfl KG, Gasthaus, Stainz
WKO on Tour
© WKO/Lienhardt Josef Schmuck, KFZ-Techniker, Wies
WKO on Tour
© WKO/Lienhardt FiberTech GmbH, Kunststoffverarbeitung, St. Martin i.S.
WKO on Tour
© WKO/Lienhardt SVI Austria GmbH, Elektro- und Elektronikindustrie, Deutschlandsberg
WKO on Tour
© WKO/Lienhardt Sorgerhof-Betriebs-GmbH, Gasthof, Frauental an der Laßnitz
WKO on Tour
© WKO/Lienhardt Prohan Industrieanlagenbau GmbH, Maschinen- und Fertigungstechnik, Groß St. Florian
WKO on Tour
© WKO/Lienhardt Gernot Delemeschnig, Steinmetzmeister, Groß St. Florian
WKO on Tour
© WKO/Lienhardt Gernot Prader, Elektrotechnik, Groß St. Florian