th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Be the best - Auszeichnung für junge Techniker

Förderverein Technik Tirol zeichnet die besten Diplom- und Facharbeiten von HTL-Schülern aus

Die ersten drei Teams haben eine Reise nach London gewonnen. Außerdem vergab das Unternehmen Plansee zwei zweimonatige Praktika mit Auslandsaufenthalt.

Die Gewinner fliegen nach London 

34 Teams haben heuer beim Wettbewerb teilgenommen. Die besten zehn hatten am 07.04. die Gelegenheit, ihre Projekte im WIFI-Unternehmerzentrum in Innsbruck der Jury vorzustellen und ihr technisches Verständnis unter Beweis zu stellen.

Die drei besten Teams werden mit einer Städtereise nach London belohnt. 

 
  1. Platz: Innovative Bewässerung von Gerald Theurl, Johannes Kontriner und Lukas Stocker - HTL Lienz, Abteilung Mechatronik

  2. Platz: Kalte Fernwärme von Martin Prantl und Markus Callegari - HTL Jenbach - Abteilung Maschinenbau/Gebäudetechnik

  3. Platz: Modulare Stiftbox von Andre Lezuo, Jakob Gstrein und Stefan Schöpf - HTL Fulpmes, Abteilung Kunststofftechnik und Produktentwicklung
 

Teilnehmer konnten viel Erfahrung sammeln

„Es war eine coole Erfahrung und wir haben durch ,Be the best‘ viel dazugelernt. Zum Beispiel vor einer Jury zu präsentieren, das war neu für uns“, sagte Johannes Kontriner vom Sieger-Team.

Kriterien für die Teilnahma an "be the best"

Die Jury setzte sich aus Landesschulinspektor Anton Lendl, Wolfgang Eichinger, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Technik und Obmann-Stv. der Sparte Industrie sowie Marco Rupprich, MCI-Studiengangsleiter Umwelt-, Verfahrens- und Energietechnik zusammen. Ausschlaggebend für die Beurteilung waren folgende Kriterien: Idee, Kreativität, interdisziplinäre Zusammenhänge, Rhetorik, Ausdruck, Präsentation, technischer Inhalt, Umsetzung und Know-how. „Alle Einreichungen waren gut und zeugen von einem hohen technischen Verständnis. Deshalb gratulieren wir allen, die sich entschlossen haben, an ,Be the best‘ teilzunehmen. Und den drei besten Teams gratulieren wir besonders herzlich“, war sich die Jury einig.

Praktika bei Plansee an die beste Präsentation vergeben 

Die Firma Plansee vergab außerdem zwei zweimonatige Praktika mit Auslandsaufenthalt in den USA. Bewertet wurde dabei nicht die Teamleistung, sondern die Einzelleistung der Schüler bei der Präsentation. Gerald Theurl und Armin Hofmann von der HTL Lienz durften sich über die Praktika freuen. 


Rückfragen:
Wirtschaftskammer Tirol
Sparte Industrie
Dr. Désirée Stofner
T 05 90 90 5-1231
E mailto:desiree.stofner@wktirol.at