th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Ein Tiroler exportiert...

Best Practise Beispiel: Michael Pfeifer von der Pfeifer Holding GmbH im Interview

Der Export zählt zu den wichtigsten Wachstumsmotoren der heimischen Wirtschaft. Tiroler Betriebe sind auf internationaler Ebene unterwegs und haben sich ein solides Standbein geschaffen. Nicht immer ist diese länderübergreifende Zusammenarbeit einfach. International weht oft ein rauer Wind. Dann heißt es die Segel richtig setzen, um dauerhaft erfolgreich zu bleiben.
Michael Pfeifer mit dem Exportpaket, ein Service der Wirtschaftskammer Tirol
© Foto: WKT
Das richtige Rüstzeug für einen erfolgreichen Export liegt im Produkt selbst, weiß Michael Pfeifer. Nur ein qualitativ hochwertiges Produkt, das der potenzielle Markt auch verlangt, wird langfristig Gewinn bringen. Deshalb ist es uns wichtig, unsere Produktpalette stets weiterzuentwickeln, um konstant voranzukommen. Neben unseren Erzeugnissen stehen selbstverständlich die Kunden im Mittelpunkt, zu denen wir laufend einen sehr engen Kontakt halten. Um langfristige Geschäftsbeziehungen zu pflegen, sind wir nicht nur in 90 verschiedenen Ländern unterwegs, sondern sprechen deren Sprachen, wissen über die Mentalität Bescheid und versuchen auf die jeweiligen Eigenheiten der Regionen Rücksicht zu nehmen. So gewinnen wir Vertrauen. Für den Aus- und Aufbau eines Kundenstocks nutzen wir wiederum verschiedene Kanäle. Zum einen besuchen und stellen wir themenspezifische Messen im In- und Ausland aus und zum anderen gibt es die Anlaufstellen der Wirtschaftskammer im jeweiligen Land. Diese Servicepoints helfen uns beimKontakteknüpfen, da sie einen Einblick über den bestehenden Markt vermitteln: Wie funktioniert der Markt? Gibt es bestehende Konkurrenz? Auf welche „Unebenheiten“ muss man Acht geben.
Michael Pfeifer, Pfeifer Holding GmbH

Das Exportpaket der Kammer wirkt weit über die Grenzen Österreichs hinaus. Alle Informationen rund um das Thema Export/Außenwirtschaft finden Sie hier.