th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Ein Tiroler gründet...

Best Practise Beispiel: Björn Rohm, Metallkünstler, im Interview

Björn Rohm mit dem Gründerpaket, ein Service der Wirtschaftskammer Tirol
© Foto: WKT
Der Schritt in die Selbstständigkeit war mir ein großes Anliegen. Nicht nur um Neues auszuprobieren, sondern auch um mich selbst weiterzuentwickeln und meine innovativen Ideen umzusetzen, wagte ich schlussendlichen diesen Schritt. Davor lebte ich meine Kreativität nur nach getaner Arbeit aus. Doch mit der Zeit wuchs der Wunsch, mich auch beruflich im künstlerischen Bereich zu probieren. Meine Empfehlungen an alle Neugründer: Reichlich Informationen bei den unterschiedlichsten Serviceeinrichtungen einholen und sich so bewusstmachen, was einen künftig erwartet. Ich habe viele Gespräche geführt, um mir Klarheit zu verschaffen und war somit gut gerüstet für den Weg als Unternehmer. Zudem ist es wichtig genügend Ersparnisse anzulegen und so gut als möglich unabhängig zu bleiben. Größere Anschaffungen müssen bewusst überlegt sein, deshalb habe ich anfänglich auch nur mit dem Notwendigsten gearbeitet. Klein beginnen, denn wachsen geht immer! Seit ich mich nur noch meinen Projekten widme, genieße ich die freie Zeiteinteilung und treffe selbst die Entscheidungen darüber, was ich wie mache. Wichtig dabei: Die Qualität der Arbeit muss immer passen, damit die Kunden zufrieden sind. Das schafft Vertrauen und Anerkennung.
Björn Rohm, Kunst aus Metall

Das Gründungspaket der Kammer begleitet junge Unternehmen weit über die Gründung hinaus. Alle Informationen rund um das Thema Gründen finden Sie hier.