th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Beschränkungen im Grenzverkehr mit Deutschland werden geprüft

WK Tirol rät betroffenen Unternehmen Umsatzschäden zu dokumentieren

Durch die seit Mitte Februar 2021 geltenden massiven Beschränkungen im Grenzverkehr mit Deutschland entstehen für viele Unternehmen massive Umsatzeinbrüche.

Aus Sicht der Wirtschaftskammer Tirol könnten diese Maßnahmen aufgrund der unterschiedlichen Regelungen mit dem von Deutschland ebenfalls als Virusvariantengebiet eingestuften Departement Moselle in Frankreich EU-rechtswidrig sein.

Wir empfehlen daher den betroffenen Unternehmen die durch die Grenzregelungen entstehenden Umsatzschäden zu dokumentieren, um diese im Falle möglicher zukünftiger Schadenersatzansprüche auch nachweisen zu können.