th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Ihr Obmann ist für Sie da!

Sprechtag: jeweils freitags von 10 - 12 Uhr!

Bezirksobmann Christoph Walser
©

Bezirksobmann Christoph Walser

In einem Video stellt er sich vor.

Mein Sprechtag findet jeden Freitag von 10 bis 12 Uhr statt. Bitte melden Sie sich bei Frau Claudia Muigg, Bezirksstelle Innsbruck-Land, unter T 05 90 90 5-1389 an.

Hier können Sie meinen aktuellen Kommentar aus der Tiroler Wirtschaft lesen:

Riesenchance für Tirol (21.September 2017)

Eines ist klar: Innsbruck und Tirol wären heute nicht da wo sie sind, hätte es die Olympischen Spiele nicht gegeben. Zahlreiche Infrastrukturprojekte und Wohnbaumaßnahmen von denen wir heute profitieren, gehen auf die Olympischen Spiele zurück. Die Region hat Weltstatus, wenn es um Alpinsport, Wintersport und alpine Technologien geht. Die Olympischen Spiele haben maßgeblich dazu beigetragen Tirol in den Fokus der internationalen Aufmerksamkeit zu rücken und als Tourismusmarke zu positionieren. Tirol hat Erfahrung mit Groß-ereignissen und kann auf eine tadellose Infrastruktur von Sportstätten zurückgreifen. Darauf aufbauend haben wir absolut ideale Voraussetzungen für eine ausgeglichene Kostenkalkulation und können ohne Einsatz von Steuergeld die Olympischen Spiele ein weiteres Mal nach Tirol holen. Die Bevölkerung profitiert von neuen Arbeitsplätzen, dringend benötigten Wohnungen und einem nachhaltigen Ausbau der Mobilität. Und gerade in Zeiten wie diesen ist es schön, ein Zeichen zu setzen und das friedvolle Messen der sportlichen Kräfte in den Mittelpunkt zu stellen. Mit unserem Tirol Angebot können wir uns bei den Olympischen Spielen – weg vom Gigantismus – wieder auf das konzentrieren, was zählt: den Sport. Ich lade jeden ein, sich mit der Machbarkeitsstudie und dem Tirol Angebot zu befassen. Danach ist jedem klar, dass man nur für die Bewerbung stimmen kann. Sollten Sie Informationen benötigen oder Fragen zum Inhalt der Machbarkeitsstudie und des Tirol Angebots haben, zögern Sie nicht, sich bei uns in der Bezirksstelle zu melden.