th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Kommentar: Die Lehre ist voll im Trend!

Die Lehre wird in der Öffentlichkeit endlich wieder als hochqualifizierte Ausbildung mit besonders guten Berufsaussichten wahrgenommen - und das zu Recht!

Bezirksobfrau Martina Entner
© WK Tirol Bezirksobfrau Martina Entner

Im Jahr 2017 stieg im Bezirk Schwaz sowohl die Zahl der Lehrbetriebe als auch die Zahl der Lehrlinge.

Derzeit werden im Bezirk in 505 Lehrbetrieben 1433 Lehrlinge ausgebildet. Dieser positive Trend ist auch Ergebnis der jahrelangen Schwerpunktsetzung der Wirtschaftskammer Schwaz in der Berufsinformation und in der Berufsorientierung bei den Jugendlichen, gemeinsam mit den Betrieben des Bezirks. Mit praktischen Veranstaltungen wie den „Berufsfestivals“, „Rookie“ und den „Jobbing Nights“ ist der Bezirk Schwaz Vorreiter in der Berufsorientierung in Tirol.

Bei den Berufsfestivals im März schnupperten über 400 Schüler aus den 3. Klassen der Neuen Mittelschulen des Zillertals in verschiedensten Jobs bei lokalen Ausbildungsbetrieben. 35 Betriebe gaben in der Festhalle Fügen und im Europahaus Mayrhofen praktische Einblicke in die Vielfalt der über 100 Lehrberufe im Bezirk Schwaz. Besonders engagiert waren auch die drei Polytechnischen Schulen des Zillertals mit dabei, sie gehören zu den besten Berufsorientierungsschulen in Tirol.

WK-Schwaz Bezirksobfrau Martina Entner und WK-Schwaz-GF Stefan Bletzacher bedanken sich bei allen Betrieben für ihr Mitmachen und bei allen Schulen und Schülern für ihr Interesse für einen Traumberuf vor der Haustür. Gewonnen hat der, der die richtige Lehrstelle hat!