th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Berufschallenge: Sieger wurden gekürt!

59 begeisterte Schüler reichten 35 tolle Projekte ein.

Berufschallenge
© Georg Loreck, Georg Scharnagl, Maria Klingler, Johannes Embacher und Jonas Egger, Johanna Klingenschmid, Lena Decker und Bezirksobmann Klaus Lackner (v.l.). (nicht am Bild Simon Nothegger)

Was soll ich einmal werden? Diese Frage stellt sich wohl jedes Kind. Um diese Entscheidung zu erleichtern wurde dieser Berufswettbewerb heuer zum zweiten Mal durchgeführt und das hohe Interesse gibt uns Recht. „Es braucht diese frühzeitige Beschäftigung mit dem Thema Lehre, damit die Schüler/Innen für sich die beste Berufsentscheidung treffen können. Diese Entscheidung ist oft die wichtigste im Leben eines jungen Menschen“, so Klaus Lackner, Bezirksobmann Kitzbühel. 

Eine Jury unter Vorsitz von Bezirkshauptmann Michael Berger sowie weiteren Fachleuten wie Georg Scharnagl und Thomas Pointner (Fa. Egger) hat aus den 35 eingereichten Projekten die Sieger in den drei Kategorien sowie den Gesamtsieger nach einem aufwendigen Auswahlprozess gekürt. 

Die Sieger:

Kategorie Video: Simon Nothegger, NMS Fieberbrunn – Traumlehrberuf Speditionskaufmann

Kategorie Präsentation: Johannes Embacher und Jonas Egger, NMS Hopfgarten i.B. – Traumlehrberuf Tischler

Kategorie Print: Lena Decker, NMS Hopfgarten i.B. – Traumlehrberuf Floristin

Gesamtsieg: Lena Decker, NMS Hopfgarten i.B.

„Uns geht es in diesem gemeinsamen Leaderprojekt von Wirtschaftskammer Kitzbühel und dem Regionalmanagement Regio³ darum, dass die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse der NMS und AHS ihren Traumlehrberuf finden und ihn in optimaler Form beschreiben und vorstellen.

Die Lehre ist immer noch Garant für einen sicheren Job in der Wirtschaft und bietet auch noch viele Aufstiegschancen und Weiterqualifizierungsmöglichkeiten wie z.B.: Lehre mit Matura“, betont Lackner.

Die Wirtschaftskammer Kitzbühel gratuliert den Siegern und freut sich, wenn sich auch im nächsten Jahr wieder viele Schülerinnen und Schüler an diesem innovativen Projekt beteiligen.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Tirol
Bezirksstelle Kitzbühel
Dr. Balthasar Exenberger
T 05 90 90 5-3210
E kitzbuehel@wktirol.at