th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Tischler Bundeslehrlingswettbewerb

Osttiroler Spitzenplätze beim Tischler-Bundeslehrlingswettbewerb in Wien

Patrick Mayr aus Osttirol (Lehrbetrieb Franz Walder Ges.m.b.H.) aus Außervillgraten holte sich die Goldmedaille in der Kategorie 4. Lehrjahr/Planung (Mitte), der Vorarlberger Marco Moosmann belegte Platz 2 (l.) und Michael Kindler aus der Steiermark Platz
© Tischler Journal Patrick Mayr aus Osttirol (Lehrbetrieb Franz Walder Ges.m.b.H.) aus Außervillgraten holte sich die Goldmedaille in der Kategorie 4. Lehrjahr/Planung (Mitte), der Vorarlberger Marco Moosmann belegte Platz 2 (l.) und Michael Kindler aus der Steiermark Platz

Über die Bezirks- und Landeswettbewerbe müssen sich die Tischler- und Tischlereitechniklehrlinge  für den jährlich stattfindenden Bundeslehrlingswettbewerb – Austragungsorte waren diesmal die Stadthalle und das Museumsquartier in Wien  – qualifizieren. Ein Ticket erhält in jeder Kategorie pro Bundesland nur ein Kandidat – dass Osttirol 3 der insgesamt 5 Tiroler Teilnehmer stellen konnte, ist für sich schon ein großer Erfolg und unterstreicht die besonders hohe Ausbildungsqualität im Tischlerhandwerk des Bezirkes. Aber damit nicht genug:  Im Lehrberuf „Tischlereitechnik/Produktion“, 4. Lehrjahr, errang Patrick Mayr aus Strassen vom Lehrbetrieb Franz Walder GmbH  in Außervillgraten den Bundessieg mit beachtlichem Punkteabstand vor dem Zweitplatzierten.  Er hat die Wettbewerbsaufgabe, unter hohem Zeitdruck das Programm für die  CNC-Fertigung einer Kommode mit Schublade zu schreiben, mit großem technischen Verständnis und Kreativität bewältigt. Ausbilder und Lehrberechtigter Franz Walder freut sich über den Erfolg seines Lehrlings: „Patrick ist eine wichtige Stütze in unserem Betrieb. Wir Tischler müssen uns natürlich auf unsere handwerkliche Tradition besinnen, gleichzeitig aber offen sein für die neueste Technik, wie sie etwa in unserem Betrieb erfolgreich  zum Einsatz kommt“. Der Tischlermeister hat auch einen Wunsch: „Osttirol ist eine Tischler-Hochburg mit vielen Talenten. Da wäre eine Holztechnik- oder Möbelbau-HTL eine ideale Ergänzung der Ausbildung“.

Im Lehrberuf Tischler, 2. Lehrjahr, schaffte Manuel Steidl aus Innervillgraten, Lehrbetrieb Alfred Perfler, Außervillgraten, den zweiten Platz. Mit einem vierten Platz im Wettbewerb der Tischler, 1. Lehrjahr, nur knapp am „Stockerl“ vorbeigeschrammt ist schließlich auch noch Florian Moser aus Lienz, der sich nach der AHS-Matura  zu einer Tischlerlehre bei Franz Strasser,  Abfaltersbach, entschlossen hat.

Beeindruckt von den Leistungen der Osttiroler Lehrlinge zeigt sich Bezirksinnungsmeister Friedrich Wieser: „Herzliche Gratulation den Preisträgern. Dank gebührt aber auch den Lehrbetrieben, Ausbildnern und den engagierten Lehrern in der Fachberufsschule – der Erfolg ist nämlich kein Zufall, sondern das Ergebnis von Teamarbeit. Wir haben vor, in unserer Innungsarbeit neue Initiativen zu setzen, damit die Tischlerausbildung zukunftsfähig bleibt“.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Tirol
Bezirksstelle Lienz
T 05 90 90 5-3510
E lienz@wktirol.at