th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

"Digitalisierung praktisch erklärt"

Veranstaltung bringt Schwazer Unternehmer zusammen


Die Wirtschaftskammer Tirol- Bezirksstelle Schwaz lud die Schwazer Wirtschaft am 09.Februar 2017 in Kooperation mit der Jungen Wirtschaft Schwaz (Vorsitzender David Hanser) zu einer Veranstaltung der besonderen Art unter dem Motto „Digitalisierung praktisch erklärt“.

Neben einem tollen Vortrag von Vizepräsidentin Barbara M. Thaler waren vier Vorreiter Unternehmern– auch aus dem Bezirk - geladen, die von ihrem Weg ins digitale Zeitalter erzählten und zeigten, wie sie ihre Geschäftsmodelle und Produkte an die neuen Anforderungen angepasst haben. 

S.Heigl (WK Schwaz), A. Rieder (Riederbau), P. Stampfl (IMG-Media GmbH), M. Oberlechner und H-P Haspinger (Holo-Light GmbH), M. Gwiggner (Styleflasher GmbH), Vizepräsidentin B. Thaler (Thaler Enterprises) und D. Hanser (JW Schwaz)
S.Heigl (WK Schwaz), A. Rieder (Riederbau), P. Stampfl (IMG-Media GmbH), M. Oberlechner und H-P Haspinger (Holo-Light GmbH), M. Gwiggner (Styleflasher GmbH), Vizepräsidentin B. Thaler (Thaler Enterprises) und D. Hanser (JW Schwaz)


Markus Gwiggner von der Styleflasher GmbH stellte seinen Ereigniskataster – ein  Applösung zur koordinierten, effizienten und organisierten Schadensaufnahme bei Katastrophen und Hochwasser, dass derzeit. unter anderem in der öffentliche Verwaltung im Einsatz ist, vor. Anton Rieder von Riederbau stellte die digitale Gebäudedarstellung vor, die von den Bauunternehmen entwickelt wurde. Hier kann der Kunde mittels „Virtual Reality“-Brille (VR) das beauftragte Haus schon vor Baubeginn betreten. Die Holo-Light GmbH mit Gründer Florian Haspinger, ein Start up aus Jenbach, dass für große Unternehmen wie BMW tätig ist, präsentierte ihre speziellen Softwarelösungen, die anhand einer Microsoft HoloLens Brille umgesetzt wurden. Mittels der HoloLens konnten auch hier die Gäste in eine erweiterte virtuelle Welt eintauchen.

vorne sitzend Christoph Föttinger aus Zell am Ziller und Richard Thrainer von Riederbau
vorne sitzend Christoph Föttinger aus Zell am Ziller und Richard Thrainer von Riederbau

Am Schluss hat uns noch Philipp Stampfl von der IMG-Media GmbH drei sehr gute Beispiele präsentiert, wie eine neue digitale Ausrichtung in der Praxis aussehen kann und was ein Unternehmer dabei alles beachten muss um neue Kunden besser zu erreichen. Etwa 70 interessierte Gäste aus der Region folgten der Einladung und machten die „Digitalisierung praktisch erklärt“ zu einem besonderen Ereignis der gemeinsamen Diskussion.

Im Anschluss an die Veranstaltung luden mehrere Mitmach-Stationen zum aktiven Ausprobieren ein. 

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Tirol
Bezirksstelle Schwaz
Sabine Heigl
T 05 90 90 5-3721
E sabine.heigl@wktirol.at