th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Coronavirus: Unterstützungsmaßnahmen von Land Tirol und WK Tirol

Förderungen und Hilfspaket


Alle österreichweit geltenden und laufenden Förderungen, Maßnahmen und Unterstützungen finden Sie auf unserem Coronavirus Infopoint unter wko.at/corona

Welche zusätzlichen Hilfsmaßnahmen gibt es für das Bundesland Tirol?

Folgende Fördermöglichkeiten bietet derzeit das Land Tirol in Zusammenhang mit der Corona-Krise:

Tiroler Corona-Unterstützungsfonds

Ziel des Tiroler Corona-Unterstützungsfonds ist es, kleine und mittlere Unternehmen mit Standort Tirol zu fördern (die zum Stichtag 01.04.2020 aktives Mitglied der Wirtschaftskammer Tirol waren), die aufgrund von Betriebsbeschränkungen durch Covid-19 Maßnahmen direkt oder indirekt signifikante Umsatzrückgänge verzeichnet haben, gleichzeitig aber aufgrund der jeweils geltenden Förderrichtlinien weder im Härtefallfonds noch im Corona-Hilfsfonds des Bundes Anspruch auf eine Unterstützung haben.

Die Förderungsmittel werden gemeinsam vom Land Tirol und von der Wirtschaftskammer Tirol bereitgestellt.

Ausmaß der Förderung: 4.000 Euro als nicht rückzahlbarer Einmalzuschuss

Geltungsdauer: Diese Richtlinie des Landes Tirol tritt am 01.08.2020 in Kraft und gilt bis 01.06.2021; die Anträge müssen spätestens am 31.12.2020 bei der Standortagentur Tirol GmbH eingelangt sein.

Bitte um Beachtung der Förderrichtlinie.

Informationen zur Abwicklung sowie den online-Antrag finden Sie auf der Website der Standortagentur Tirol.


Tiroler Beratungsförderung - Schwerpunkt Coronavirus (COVID-19)

Die Wirtschaftskammer und das Land Tirol fördern für den Zeitraum bis 31.12.2020 maximal zwölf Beratungsstunden, die im Zusammenhang mit der Coronakrise stehen, mit max. 50 Prozent der Nettokosten.
Im genannten Zeitraum werden auch Steuerberaterinnen und Steuerberater,  Bilanzbuchhalterinnen und Bilanzbuchhalter sowie Personalverrechnerinnen und Personalverrechner in die Beraterliste aufgenommen.

Aufgrund der krisenbedingten Ausnahmesituation können Beratungen, die im Zeitraum 11. März bis 30. April 2020 in Anspruch genommen wurden, auch rückwirkend gefördert werden.
Informationen zur Antragstellung und zu den Richtlinien finden Sie unter auf WKO.at/tirol  -> hier


Zinsenzuschuss bei Überbrückungskrediten -
Anträge bei ÖHT und aws

Zur Sicherung der Liquidität von Tiroler Unternehmen in der aktuellen Situation übernimmt das Land Tirol nach entsprechender Kreditgewährung durch ein österreichisches Kreditinstitut einen Zinsendienst für Überbrückungskredite, für die der Bund die Haftung im Ausmaß von bis zu 80 % übernimmt. Eine separate Antragstellung ist diesbezüglich nicht notwendig - es genügt die Antragstellung bei der ÖHT (Österreichische Hotel- und Tourismusbank) bzw. aws (Austria Wirtschaftsservice).

Für einen Kredit mit Bundeshaftung der aws (alle Branchen außer Tourismus) leistet das Land Tirol diesen Zuschuss

  • bis zu maximal 1,5 %
  • für einen Kreditbetrag bis zu maximal 2.500.000,-- Euro
  • bis zu einer Kreditlaufzeit von fünf Jahren


Für einen Kredit mit Bundeshaftung der ÖHT (Tourismus- und Freizeitwirtschaft) leistet das Land Tirol diesen Zuschuss

  • bis zu maximal 1,5 %
  • für einen Kreditbetrag bis zu maximal 500.000,-- Euro
  • bis zu einer Kreditlaufzeit von drei Jahren.


Förderung von Homeoffice-Arbeitsplätzen

Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Einmalzuschuss gewährt und beträgt

maximal 50 % der förderbaren Kosten für

  • die Beratungsleistungen zur Konzeption sowie zur hardware- und softwaremäßigen Ausstattung des Homeoffice-Arbeitsplatzes wie auch
  • die Anschaffung von Software zur IT-technischen Einrichtung des Homeoffice-Arbeitsplatzes und

maximal 30 % der förderbaren Kosten

für die Anschaffung von damit in Verbindung stehender zu installierender IT-Hardware, wobei der nicht rückzahlbare Einmalzuschuss pro Laptop, Desktop oder Tablet maximal 300,-- Euro beträgt.

Die Summe der förderbaren Kosten muss mindestens  500,-- Euro betragen. Die Förderbemessungsgrundlage ist mit 5.000,-- Euro begrenzt.

Alle Informationen sowie den Antrag finden Sie auf der Homepage des Landes Tirol 

Der jeweilige Förderungsantrag ist elektronisch, mit dem dafür vorgesehenen Webformular grundsätzlich vor Beginn des Förderprojekts einzubringen. Aufgrund der krisenbedingten Ausnahmesituation können Projekte, die im Zeitraum 11. März bis 30. April 2020 begonnen wurden, auch rückwirkend gefördert werden

Ihr Ansprechpartner in der Wirtschaftskammer Tirol zum Hilfspaket des Landes Tirol:



Zahlungserleichterungen

Unterstützung vom BM für Arbeit, Familie und Jugend



Weitere Informationen für Tirol


Anbieter von Schutzmasken, Schutzanzügen, Pandemieschutzwänden, Desinfektionsmitteln, Flächendesinfektionsmitteln etc.

Die Wirtschaftskammer Tirol führt eine Liste von entsprechenden Händlern und Produzenten, die sich gemeldet haben. Die Liste wird laufend aktualisiert.

Online-Shop-Plattformen 


Alle Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen finden Sie im
Corona-Hilfspaket für die Wirtschaft


Wir informieren Sie laufend über aktuelle Entwicklungen am Coronavirus Infopoint und sind für Sie über unsere Infoline 0590905-1111 erreichbar.
 
Nutzen Sie den Informationsvorsprung und die Services der Wirtschaftskammer. Die WK ist Ihr verlässlicher Partner – in schwierigen Zeiten erst recht.