th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Einreiseregelungen in Deutschland 

Aktualisiert am 18.01.2022, 10.30 Uhr


Österreich wird am 16.01.2022 von Deutschland als Hochrisikogebiet eingestuft. Dies bedeutet, dass für Personen, die sich in den letzten 10 Tagen vor Einreise nach Deutschland in Österreich aufgehalten haben, die Einreiseregeln nach Deutschland verschärft werden.
Vorsicht: Bitte beachten Sie regional verschärfte Zutrittsbeschränkungen vor Ort.

Bis zum 16.01.2022, 0 Uhr, gilt bei der Einreise in Deutschland die 3G-Regel (siehe weiter unten).

-> Einreiseregelungen in Deutschland:

Für Einreisende aus Österreich gilt ab Sonntag, 16.01.2022, 0 Uhr, grundsätzlich:

  • Pflicht zur Einreiseanmeldung
  • Quarantänepflicht
  • Nachweispflicht (geimpft, genesen, getestet)


Das bedeutet für private/touristische Reisen:

  • Geimpfte und genesene (nur noch 90 Tage) Personen müssen nicht in Quarantäne – eine Einreiseanmeldung ist jedoch erforderlich.
  • Personen, die nicht geimpft und nicht genesen sind, müssen einen Testnachweis (Antigen max. 48 h, PCR max. 48 h alt) mitführen, eine Einreiseanmeldung durchführen und eine 10-tägige Quarantäne einhalten (mit Freitestmöglichkeit ab dem 5. Tag).
  • Kinder unter 6 Jahren haben keine Nachweispflicht einzuhalten, müssen jedoch eine Einreiseanmeldung durchführen und haben (sofern sie nicht geimpft und nicht genesen sind) eine 5-tägige Quarantäne einzuhalten.
  • Für Kinder ab 6 Jahren gelten dieselben Regelungen wie für Erwachsene.


-> Einreiseregeln nach Deutschland im Überblick (Stand 18.01.2022)


Ausnahmen von der Anmelde- und/oder Quarantänepflicht

GENESEN ODER GEIMPFT

Anmeldepflicht: JA

Nachweispflicht: JA

Quarantänepflicht: NEIN

Als geimpfte Person gilt man ab 14 Tage nach der zweiten Impfung oder nach der erforderlichen Einzelimpfung, wobei ein gültiger Nachweis diesbezüglich mitzuführen ist.
Bei genesenen Personen muss der Genesungsnachweis (positiver PCR-Test) mindestens 28 Tage zurückliegen und darf maximal 90 Tage alt sein.


BERUFLICH BEDINGTE REISEN

Anmeldepflicht: JA

Nachweispflicht: JA

Quarantänepflicht: NEIN

Für Personen, die sich für bis zu fünf Tage zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich veranlasst oder wegen ihrer Ausbildung oder ihres Studiums in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben oder in Deutschland einreisen, entfällt die Quarantänepflicht. Eine Einreiseanmeldung ist durchzuführen und ein Nachweis (Antigen max. 48 h, PCR max. 48 h alt) mitzuführen.


KURZAUFENTHALTE

Anmeldepflicht: NEIN

Nachweispflicht: JA (gelockert)

Quarantänepflicht: NEIN

Bei kürzerem Aufenthalt als 24 Stunden im Grenzverkehr entfällt die Anmelde- und Quarantänepflicht.
Die Nachweispflicht ist in diesem Fall ein wenig gelockert: für Personen, die weder einen Impf- noch Genesungsnachweis haben, gilt die Verpflichtung,
den Testnachweis zweimal wöchentlich zu erneuern.


BERUFLICHE GÜTER- ODER PERSONENTRANSPORTE

Anmeldepflicht: NEIN

Nachweispflicht: NEIN

Quarantänepflicht: NEIN

Für Personen, die beruflich bedingt grenzüberschreitend Personen, Waren oder Güter auf der Straße, Schiene, Schiff oder Flugzeug transportieren, entfällt die Nachweis-, Anmelde- und Quarantänepflicht.


TRANSIT

Anmeldepflicht: NEIN

Nachweispflicht: JA

Quarantänepflicht: NEIN

Zur Durchreise durch Deutschland entfällt die Anmelde- und Quarantänepflicht – ein Nachweis (Impf-, Genesenen- oder Testnachweis (Antigen max. 48 h, PCR max. 48 h alt) ist mitzuführen.


GRENZPENDLER/GRENZGÄNGER

Anmeldepflicht: NEIN

Nachweispflicht: JA (gelockert)

Quarantänepflicht: NEIN

Personen, die beruflich bedingt mindestens einmal wöchentlich zwischen ihrem Wohnsitz und ihrer Arbeitsstätte grenzüberschreitend pendeln, sind von
der Anmelde- und Quarantänepflicht befreit - Personen, die weder einen Impf- oder Genesungsnachweis haben, müssen einen Testnachweis (Antigen oder PCR) zweimal wöchentlich erneuern.

Zum Nachweis der Pendlereigenschaft wird empfohlen eine Bescheinigung mitzuführen.


VERWANDTENBESUCHE

Anmeldepflicht: NEIN*
                             JA**

Nachweispflicht: JA

Quarantänepflicht: NEIN

*) Bei Aufenthalten von weniger als 72 Stunden in Deutschland aufgrund eines Besuchs von Verwandten 1. Grades entfällt die Quarantäne- und Anmeldepflicht - ein Nachweis (Impf-, Genesenen- oder Testnachweis - Antigen max. 48 h, PCR max. 48 h alt) ist mitzuführen.

**) Bei solchen Aufenthalten über 72 Stunden bzw. beim Besuch von Verwandten 2. Grades oder bei einer dringenden medizinischen Behandlung entfällt die Quarantänepflicht – eine Anmeldung ist in diesem Fall nötig und ein Nachweis (Impf-, Genesenen- oder Testnachweis - Antigen max. 48 h, PCR max. 48 h alt) mitzuführen.


Regelungen bis 16.01.2022, 0 Uhr:

Für Personen ab 6 Jahren gelten bis 16.01.2022 die folgenden Bestimmungen bei der Einreise nach Deutschland:

  • Einreise mit 3G-Regel: geimpft, genesen, getestet (PCR max 48 h, Antigen max. 48 h)
  • keine Einreiseanmeldung
  • keine Quarantänepflicht


Wir haben für Sie die wichtigsten, ab 16.01.2022 gültigen Einreiseregeln in Deutschland hier zusammengefasst (Stand 18.01.2022).


Detaillierte Informationen finden Sie auf der Website unserer AußenwirtschaftsCenter in Deutschland


Achtung!

Bei allen Reisen sind zusätzlich die Einreiseregeln in Österreich zu beachten!

Ergänzende Informationen:

Einreiseanmeldung:
Vor Einreise in Deutschland aus Hochrisiko-und Virusvariantengebieten muss eine digitale Einreiseanmeldung durchgeführt werden (die Meldung ist mit keinen Kosten verbunden):
www.einreiseanmeldung.de

Testpflicht:
Vorlage eines Antigentests (maximal 48 h alt) oder PCR-Tests (maximal 48 h alt).

Wer ist Grenzpendler/Grenzgänger? 
Grenzgänger
= Personen, die ihren Wohnsitz in einem Risikogebiet (z.B. Tirol)  haben und sich zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder ihrer Ausbildung in Bayern aufhalten und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren.

Grenzpendler = Personen, die ihren Wohnsitz in Bayern haben und sich zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder Ausbildung in einem Risikogebiet/Virusvariantengebiet (z.B. Tirol) aufhalten und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren.


-> Sie sind an den Einreiseregeln in anderen Ländern interessiert?

Über www.wko.at/aw können Sie unter „Land wählen“ das gewünschte Land angeben und auf der dortigen Länderseite unter der Schlagzeile „Coronavirus: Situation in…“ detaillierte Informationen abrufen.