th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Betriebliche Umweltförderung des Bundes

Alle Infos im Überblick

Bundesförderungen

Im Folgenden erhalten Sie eine kurze Übersicht über die derzeit existierenden und für die Wirtschaft relevanten laufenden Bundesförderungen, die mit Ausnahme der Ökostromförderung über die KPC (Kommunalkredit Public Consulting GmbH) abgewickelt werden:

Welche Projekte werden gefördert?

Schwerpunkt Energieversorgung

Schwerpunkt Energiesparen

Verkehr und Mobilität

Weitere Förderungen

1 Bei diesen Förderungen handelt es sich um Pauschalförderungen. Der Antrag um Förderung erfolgt hier nach Projektumsetzung!

Wer darf um Förderung ansuchen?

Bei den meisten Förderschwerpunkten können Betriebe, sonstige unternehmerisch tätige Organisationen sowie Vereine für eine Förderung ansuchen. Seit Februar 2012 sind für viele Schwerpunkte auch Gemeinden als Förderwerber zugelassen.

Um welche Förderungsart handelt es sich?

Die Förderungen werden in Form eines nicht rückzahlbaren Investitionskostenzuschusses vergeben.

Wie hoch ist meine Förderung?

Die Berechnung erfolgt entweder in Form eines Prozentsatzes an den förderungsfähigen Investitionskosten oder als Pauschale. Pauschalförderungen gibt es vorwiegend für kleine Anlagen (diese sind unter Punkt 1 ausgewiesen).
Die Förderungsberechnung und –höhe sind abhängig vom Projekt, jedenfalls beträgt die maximale Förderungshöhe pro Projekt jedoch 1,5 Mio. Euro.

Wann muss ich mein Projekt einreichen?

Als Faustregel gilt: Die Antragstellung muss vor Projektbeginn in den meisten Fällen online erfolgen. Für jeden Förderbereich gibt es spezifische Antragsformulare. Darüber hinaus gibt es für die einzelnen Förderschwerpunkte Informationsblätter, die Antworten auf sehr viele Förderfragen liefern (Welche Kosten sind förderfähig? Was ist bei der Antragstellung zu beachten? Welche Unterlagen sind erforderlich?).
Eine Einreichung nach Projektumsetzung ist grundsätzlich für Pauschalförderungen vorgesehen.

Warum ist mein Projekt nicht/nur begrenzt förderfähig?

Folgende Punkte führen dazu, dass ihr Projekt nur begrenzt gefördert wird:

  • Die Obergrenze für den Förderungsbarwert liegt bei 1,5 Mio. Euro pro Projekt.
  • Maximal 45 Euro pro eingesparter Tonne CO2  und Nutzungsjahr werden gefördert - 450 bis 1.350 Euro Förderung pro jährlich eingesparter Tonne CO2 in den Förderungsbereichen  - In einzelnen Förderungsbereichen gibt es einen Technikdeckel (Euro/kWh oder Euro/kWh- Keine Deckelung bei Pauschalförderungen.
  • Mindestens 4 Tonnen CO2-Einsparung pro Jahr (entspricht ca. 1.200 Liter Heizöl) müssen erzielt werden.
  • Keine Förderung gibt es für Projekte, deren Amortisationszeit unter 3 Jahren liegt.
  • Können für Projekte begünstigte Tarifförderungen (Ökostrom) bzw. Mittel aus der Wohnbau- bzw. Landwirtschaftsförderung bezogen werden, so kann keine Umweltförderung beantragt werden. 

Gibt es weitere Fördermöglichkeiten?

Beachten Sie bitte auch die ergänzenden Förderungen auf Landesebene sowie die jeweiligen Förderungen (Calls) des Klima- und Energiefonds
 

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.