th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Explosionsschutz - VEXAT

Verordnung über explosionsfähige Atmosphären

Die VEXAT enthält Anforderungen zum Explosionsschutz in Arbeitsstätten, auf Baustellen und auswärtigen Arbeitsstellen im Sinne des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes. Mit dieser Verordnung wurde die EU-Richtlinie 1999/92/EG über Mindestvorschriften zur Verbesserung des Gesundheitsschutzes und der Sicherheit der Arbeitnehmer, die durch explosionsfähige Atmosphären gefährdet werden können (die so genannte ATEX 137), in österreichisches Recht umgesetzt. 

Falls innerbetrieblich eine geeignete fachkundige Person zur Durchführung der Gefahrenanalyse nicht zur Verfügung steht, ist ein befugtes technisches Büro, ein Ziviltechniker oder eine akkreditierte Prüf- und Überwachungsstelle heranzuziehen. 

Details zur VEXAT-Verordnung finden Sie in unserem "Merkblatt - VEXAT" (siehe bitte unten im Downloadberreich).  

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.