th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Änderung der Verpackungsabgrenzungsverordnung

Verlängerung der Vorgaben zur Abgrenzung von Haushaltsverpackungen und gewerblichen Verpackungen

Durch BGBl. II Nr. 631/2020 wird die Verpackungsabgrenzungsverordnung geändert.

Die Verpackungsabgrenzungsverordnung regelt für alle der Verpackungsverordnung Unterworfenen die Zuordnung von Verpackungen zu gewerblichen Verpackungen bzw. Haushaltsverpackungen. Diese war bis 31. Dezember 2020 befristet.

Inhalt der Novelle ist neben der Änderung des Titels auf "Verpackungsabgrenzungsverordnung" die Verlängerung der Vorgaben der Verpackungsabgrenzungsverordnung um weitere fünf Jahre bis Ende 2025.

Die Novelle wurde am 31. Dezember 2020 kundgemacht und ist mit 1. Jänner 2021 in Kraft getreten. Sie ist mit 31. Dezember 2025 befristet. 

Weiterführende Informationen

Stand: