th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Elektrogeräte: Änderungen bei Stoffbeschränkungen

Infos für Hersteller und Importeure von Elektro- und Elektronikgeräten

Mit zehn delegierten Richtlinien wird der Anhang III der ROHS-RL bezüglich Ausnahmen von Stoffbeschränkungen geändert. Die Änderungen bei den Ausnahmen, die Hersteller und Importeure von Elektro- und Elektronikgeräten betreffen, können zeitlich gestaffelt sein und sie betreffen:

  • dielektrischer Keramik in bestimmten Kondensatoren
  • PZT-basierten dielektrischen Keramikwerkstoffen für bestimmte Kondensatoren
  • elektrischen Kontakten
  • Loten zum Herstellen einer stabilen elektrischen Verbindung zwischen dem Halbleiterchip und dem Schaltungsträger in integrierten Flip-Chip-Baugruppen
  • Druckfarben zum Aufbringen von Emails auf Glas wie Borosilicatglas und Kalk-Natron-Glas
  • Kristallglas gemäß der Richtlinie 69/493/EWG
  • Glasfritten zur Befestigung von Glasscheiben für bestimmte Laserröhren
  • bestimmter Dioden
  • Aktivator im Leuchtstoffpulver von Gasentladungslampen mit Leuchtstoffen
  • Lagern und Lagerbuchsen für gewisse nicht für den Straßenverkehr bestimmte gewerblich genutzte Maschinen und Geräte (Ausnahme: nationale Veröffentlichung bis 21. Juli 2019 und Anwendung ab 22. Juli 2019)

Die Änderungen wurden am 5. Februar 2019 mit Amtsblatt L 33 kundgemacht. Sie treten mit 25. Februar 2019 (20. Tag nach Veröffentlichung) in Kraft und sind ab 1. März 2020 anzuwenden.

Die nationale Umsetzung hat – ausgenommen für RL 2019/1787/EU (nicht für den Straßenverkehr bestimmte gewerblich genutzte Maschinen und Geräte) - in der Elektroaltgeräte-Verordnung bis spätestens 29. Februar 2020 zu erfolgen.