th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Elektrogeräte: Neue Dokumentationsvorgaben durch EN IEC 63000:2018

Erforderlich zur Beurteilung von Werkstoffen, Bauteilen und Elektro- und Elektronikgeräten hinsichtlich gefährlicher Stoffe

Mit Durchführungsbeschluss (EU) 2020/659 über die harmonisierte Norm für die technische Dokumentation zur Beurteilung von Werkstoffen, Bauteilen und Elektro- und Elektronikgeräten zur Unterstützung der Richtlinie 2011/65/EU wurde nun die EN IEC 63000:2018 als neuer Standard festgelegt. Die Spezifikationen für die technische Dokumentation zur Beurteilung von Werkstoffen, Bauteilen und Elektro- und Elektronikgeräten hinsichtlich der Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe wurde überarbeitet und in EN IEC 63000:2018 veröffentlicht.

Betroffen sind Hersteller und Importeure von Elektro- und Elektronikgeräten sowie Zulieferbetriebe.

Der Durchführungsbeschluss tritt unmittelbar in Kraft und kann ab sofort zur Anwendung gelangen. Die bisher geltende EN 50581:2012 läuft noch 18 Monate parallel zu der nun anzuwendenden EN IEC 63000:2018. Damit erhalten Hersteller ausreichend Zeit die Dokumentation an die neue Norm anzupassen 

Weitere Informationen

Stand: