th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Achtung vor englischsprachiger Aussendung einer "GDPR Organisation"

13.5.2019: Falsche Zahlungsaufforderungen an Unternehmen wegen DSGVO

Unter dem offensichtlich erfundenen Namen GDPR Organisation und einer angeblichen Adresse in Brüssel wird aktuell eine "Notification" als amtlich erscheinende Zahlungsaufforderung mit der Europaflagge und dem Hinweis auf die Datenschutz-Grundverordnung der EU verschickt, was keinesfalls zu bezahlen ist.

Beim Schutzverband langen Mitteilungen darüber ein, dass österreichische Unternehmen eine englischsprachige Mitteilung in Form einer scheinbaren europäischen Zahlungsvorschreibung mit SEPA-Zahlschein als "Notification" erhalten. Die hier angeführte "GDPR Organisation" tritt dabei klar irreführend mit der Europaflagge auf, obwohl sie weder eine amtliche Stelle ist noch eine besondere Grundlage hat, solche offiziell wirkenden Schreiben (siehe Beispiel-Mitteilung) zu versenden. 

Auch der Hinweis auf die General Data Protection Regulation (EU), also auf Deutsch die EU-Datenschutz-Grundverordnung ist zur Täuschung geeignet, weil für die Umsetzung dieser Regelung überhaupt keine amtlichen Zahlungen erforderlich oder vorgesehen sind. Letztendlich handelt es sich hier um ein mehrfach irreführend gestaltetes "Angebot", mit dem man (angeblich) Zugang zu einer rein privaten Datenbank erhält, um diese datenschutzrechtlichen Vorgaben umsetzen zu können. Die angegebene Kontonummer führt dann im Gegensatz zu der Adresse in Brüssel auf ein Konto nach Irland.

Keine Zahlungen leisten!

Solche Informationen über den Datenschutz sind aber für alle Wirtschaftskammermitglieder ohnedies unter wko.at/datenschutz kostenfrei abrufbar und besteht daher gerade für österreichische Unternehmen überhaupt keine Notwendigkeit, sich mit so einem englischsprachigen Angebot zu beschäftigen. Wir werden hier intervenieren bzw. auch eine Strafanzeige veranlassen, weil gerade solche amtlich anmutenden Aussendungen eine Form des Betrugs und auch des Wuchers bei Wertlosigkeit der Leistung darstellen können.

Quelle: www.schutzverband.at