th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Meldeverpflichtungen nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung - FAQ

Antworten auf die wichtigsten Fragen

  1. Muss jedes Unternehmen eine DVR-Nummer haben und hier auch z.B. jährlich Meldungen vornehmen, auch wenn keine sensiblen Daten verarbeitet werden.
  2. Welche Daten zum erstmaligen Melden an die Datenschutzbehörde fallen zB. bei einem Immobilienmaklerunternehmen?
  3. Ich habe bis jetzt noch keine DVR Nr., verarbeite aber sensible Personendaten im Gesundheitsbereich. Muss ich mir eine DVR Nr lösen oder erübrigt sich das in Zukunft.
  4. Muss jetzt noch eine DVR-Nummer für eine neugegründetes GmbH beantragt werden oder entfällt diese Verpflichtung in Hinblick auf die DSGVO schon?
  5. Wo bekomme ich eine DVR Nummer
  6. Ich bin im Direktvertrieb tätig und hab meine Kundendaten im Excel und im Outlook gespeichert. Muss ich an eine Behörde etwas melden? bzw. was ändert sich für mich?
  7. Ist eine DVR-Nummer verpflichtend oder freiwillig?
  8. Habe eine Firma mit 4 Mitarbeitern - habe noch keine DVR-Nummer. Brauche ich diese nun?

1. Muss jedes Unternehmen eine DVR-Nummer haben und hier auch z.B. jährlich Meldungen vornehmen, auch wenn keine sensiblen Daten verarbeitet werden.

Sofern Daten verarbeitet werden, welche in der Standard- und Musterverordnung (https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20003495) aufgeführt sind, benötigt man keine DVR Nummer. In Zukunft wird es auch keine DVR Nummer mehr geben. 

2. Welche Daten zum erstmaligen Melden an die Datenschutzbehörde fallen zB. bei einem Immobilienmaklerunternehmen?

Hier empfiehlt sich ein Blick die Standard- und Musterverordnung (https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20003495). Sollten darüber hinaus Daten verarbeitet werden, sind diese Anwendungen bis zum 25.5.2018 meldepflichtig.

3. Ich habe bis jetzt noch keine DVR Nr., verarbeite aber sensible Personendaten im Gesundheitsbereich. Muss ich mir eine DVR Nr lösen oder erübrigt sich das in Zukunft.

In Ihrem Fall empfiehlt es sich, Ihre Datenverarbeitungen zu melden. Nach Wegfall des DVRs sind diese auch im Verarbeitungsverzeichnis anzuführen.

4. Muss jetzt noch eine DVR-Nummer für eine neugegründetes GmbH beantragt werden oder entfällt diese Verpflichtung in Hinblick auf die DSGVO schon?

Bis zum 25.05.2018 benötigt man noch für meldepflichtige Datenverarbeitungen eine DVR-Nr.

5. Wo bekomme ich eine DVR Nummer?

Eine DVR-Nr. bekommt man bis zum 25.05.2018  bei der Datenschutzbehörde https://www.dsb.gv.at.

6. Ich bin im Direktvertrieb tätig und hab meine Kundendaten im Excel und im Outlook gespeichert. Muss ich an eine Behörde etwas melden? bzw. was ändert sich für mich?

Sofern Datenverarbeitungen unter die Standard- und Musterverordnung (https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20003495 fallen, muss keine Meldung vorgenommen werden, zB für Kundenbetreuung und Marketing für eigene Zwecke, Rechnungswesen, etc. Ab dem 25.05.2018 benötigt man jedoch ein Verarbeitungsverzeichnis

7. Ist eine DVR-Nummer verpflichtend oder freiwillig?

Sofern meldepflichtige Datenverarbeitungen durchgeführt werden, sind diese bis zum 25.05.2018 an das Datenverarbeitungsregister der Datenschutzbehörde https://www.dsb.gv.at zu melden.

8. Habe eine Firma mit 4 Mitarbeitern - habe noch keine DVR-Nummer. Brauche ich diese nun?

Es kommt darauf an, welche personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Datenanwendungen welche unter die Standard- und Musterverordnung (https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20003495 fallen, sind nicht meldepflichtig. Sollten darüber hinausgehende Daten verarbeitet werden, so benötigen man bis zum 25.5.2018 von der Datenschutzbehörde https://www.dsb.gv.at eine DVR-Nr.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.