th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Europäische Förderungen in den Life Sciences

Ausschreibungen, News, Veranstaltungstipps

Die FFG hat wieder aktuelle Informationen aus Europa zu den Themen Gesundheit, Lebensmittel, Landwirtschaft und Biotechnologie für Sie aufbereitet.

Gesundheit

1. Letzter Call „Health“ in Horizon 2020 öffnet im Juni – aktuelle Infos und Veranstaltungen
Der letzte Call im Programm „Health, demographic change and well-being“ von Horizon 2020 wird Ende Juni offiziell eröffnen, die Themen stehen jetzt schon fest. Erste Deadlines für zweistufige Calls sind bereits im September 2019!
Für aktuellste Informationen zu den Themen des letzten Calls kontaktieren Sie bitte astrid.hoebertz@ffg.at. Die Themen wurden auch am 8. Mai 2019 im FFG-Webinar “Last Call in Health/Horizon 2020 – New funding opportunities in clinical and digital health research” vorgestellt, einschließlich Statistiken und „Lessons Learned“ aus vergangenen Ausschreibungen. Das Webinar kann im Nachhinein angehört und/oder die Präsentation heruntergeladen werden. Alle Informationen zum Webinar finden Sie auf der FFG-Website.
Zu diesem Call veranstaltet die Europäische Kommission am 3. Juli 2019 auch einen „Health Open Info Day“, zu dem die Anmeldung bereits auf der Website der EK geöffnet ist.

2. Europäische Kommission sucht ExpertInnen im Bereich Ethik
Die Europäische Kommission sucht immer wieder neue ExpertInnen für die Evaluierung von Projektanträgen, aktuell besonders im Bereich „Ethics in medical & life sciences/Bioethics expertise”.
Informationen zur Arbeit als „ExpertIn“ für die EK und die Möglichkeit zur Registrierung finden Sie im Funding & Tenders Portal. Auch bereits registrierte ExpertInnen sind aufgerufen, ihre Profile aktuell zu halten und gegebenenfalls mit Ethik-Expertise zu ergänzen.  

3. IMI2-Call 18 und 19: FFG-Webinar und IMI-Webinare
In Kürze werden Call 18 und 19 von IMI2 geöffnet. Die FFG hielt dazu am 7. Mai 2019 ein Webinar ab. Die Präsentation und Aufzeichnung dieses Webinars finden Sie auf der Website der FFG.
Darüber hinaus hält IMI zwischen dem 14. und 26. Juni 2018 zu jedem einzelnen Topic sowie zu den Beteiligungsmöglichkeiten für KMUs und zu den “IMI rules & procedures” jeweils ein Webinar ab. Die Registrierung zu den einzelnen Webinaren erfolgt über die IMI-Website
 
4. IMI2-Call für Patienten-ExpertInnen
Die Innovative Medicines Initiative erstellt einen sog. Pool an Patienten-ExpertInnen, um die Rolle und Stimme von PatientInnen in IMI-Aktivitäten sowohl auf strategischer als auch auf operative Ebene zu stärken. Dieser Pool ist offen für ein breites Spektrum an PatientInnen mit chronischen Erkrankungen und Gesundheitszuständen, die eine Verbindung zur “IMI Strategic Research Agenda” haben. Auch Angehörige und Pfleger dieser PatientInnen sind hier angesprochen.
Die Teilnahmebedingungen sind einfach und beinhalten die Einreichung einer Interessensbekundung bis 16. Juli 2019 über die IMI-Website.
IMI hält am 18. Juni 2019 zu diesem Thema ein Webinar ab. Dieses ist kostenlos, aber Registrierung ist erforderlich.

5. EDCTP-2: Arbeitsplan und Calls 2019
Der Arbeitsplan der European and Developing Countries Clinical Trials Partnership enthält die Ausschreibungsthemen für 2019 sowie weitere Aktivitäten und Forschungsprojekte der EDCTP-Mitgliedstaaten.
Vier große Calls für “Research and Innovations Actions” (klinische Studien)mit einem Gesamtbudget von 70 Mio EUR öffnen im Juni bzw. sind bereits geöffnet:

  • Strategic actions supporting large-scale clinical trials
  • New drugs and vaccines for priority pathogens in antimicrobial resistance
  • Paediatric drugs formulations for poverty-related disease
  • Strategic actions on product-related implementation research

Weitere 6 Calls sind für 2019 noch in Planung. Informationen dazu finden Sie auf der EDCTP-Website.
               
6. JPI AMR: Neue Strategische Forschungsagenda
Die Joint Programming Initiative für antimikrobielle Resistenz veröffentlichte eine neue “Strategic Research and Innovation Agenda (SRIA)”. Diese enthält einen Überblick über Entwicklungen der jüngeren Vergangenheit und Bereiche mit künftigem Bedarf für Forschung zu AMR. Sie baut auf der Strategic Research Agenda von 2014 auf und wurde um das Thema “Innovation” erweitert, um den Bedarf für neue Therapeutika, Diagnostika und innovative Maßnahmen zur Prävention und Behandlung von Infektionskrankheiten zu adressieren.
Die aktualisierte SRIA steht auf der Website der JPI AMR zur Verfügung.

Lebensmittel, Landwirtschaft, Biotechnologie

1. FFG Webinar: „Letzte Ausschreibungen für Ernährung, Biowirtschaft & Biotechnologie in Horizon 2020“
Der letzte Call im Horizon 2020 Programm „Societal Challenge 2 – Ernährungssicherung, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und Süßwasser-Forschung und die Biowirtschaft“ öffnet Ende Juni. Er wird 42 Themen (Topics) mit einem Gesamtbudget von 555 mio EUR enthalten.
In unserem vertiefenden FFG-Webinar am 6. Juni 2019 von 10:00-11:30 informieren wir Sie zu den Rahmenbedingungen des Calls und geben Ihnen einen Überblick über die aktuellen Themen einschließlich Statistiken aus vergangenen Ausschreibungen. Holen Sie sich wichtige Informationen für die Erstellung Ihres Projektantrags mit Tipps für EinreicherInnen und erhöhen Sie dadurch die Erfolgschancen für Ihr Projekt! Auch besteht die Möglichkeit, während des Webinars Fragen zu stellen.
Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie auf der FFG-Website.
 
2. Aktuelle Veranstaltungen zur Societal Challenge 2 und KET-Biotechnology in Horizon 2020
Für die aktuellen Themen der letzten Ausschreibungsrunde der Societal Challenge 2 und von KET-Biotechnology bietet das BioHorizon International Brokerage Event am 3. Juli 2019 in Brüssel die Möglichkeit, potentielle Partner zur Konsortialbildung zu finden. Die Veranstaltung ist kostenlos, Anmeldeschluss ist bereits am 9. Juni 2019. Weitere Informationen und Anmeldung.
Darüber hinaus veranstaltet die Europäische Kommission am 4. Juli 2019 ebenfalls in Brüssel einen Infoday mit praktischen Informationen zur Antragstellung und interaktiven Präsentationen zum neuen Arbeitsprogramm und der Ausschreibung 2020 der beiden Programme. Weitere Informationen und Anmeldung bis 28. Juni 2019 finden Sie auf der Website der EK.

3. Vorankündigung: Marie-Skłodowska-Curie-COFUND für „Research Leaders 2025“ in „Agrifood“
Die irische Behörde für Landwirtschaft und Lebensmittel Teagasc öffnet demnächst eine zweite Ausschreibungsrunde zu „Research Leaders 2025“, einer Marie-Skłodowska-Curie-COFUND-Maßnahme. Ziel dieser Initiative ist es, eine neue Generation von Forschungsführenden im Bereich von „Agrifood“ hervorzubringen. Gesucht werden WissenschaftlerInnen mit PhD oder mindestens 4 Jahren Forschungserfahrung. Die Dauer des Fellowships beträgt 36 Monate (18 Monate bei einer Gasteinrichtung, 18 Monate bei Teagasc in Irland), die Forschungsthemen bestimmen die AntragstellerInnen selbst. Weitere Informationen zu diesem Call finden Sie auf der Teagasc-Website.
 
4. Konferenz des „Blue Bioeconomy Forum“
Die zweite Konferenz des „Blue Bioeconomy Forum“ findet am 25. Juni 2019 in Brüssel statt. Sie bietet die Möglichkeit, mit ExpertInnen und Stakeholdern die Herausforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten der blauen Bioökonomie zu diskutieren und gleichzeitig über den neuesten Stand informiert zu werden.
Die Europäische Kommission hat die Initiative „Blue Bioeconomy Forum” ins Leben gerufen, um die Entwicklung der blauen Bioökonomie in Europa anzukurbeln und das Potenzial aquatischer Biomasse als Ressource für Nahrungsmittel, Nutztierfutter, biobasierte Produkte und Bioenergie nachhaltig zu nutzen. Der Fokus liegt bei neuartigen Anwendungen und weniger beim „traditionellen“ Nutzen der Biomasse (z. B. durch die Fischerei).
Weitere Informationen und Anmeldung zu dieser kostenlosen Veranstaltung finden Sie auf der Website der EK.
 
5. Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit sucht Mitglieder für Management Board
Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) wurde 2002 als unparteiische Behörde für wissenschaftliche Gutachten und Empfehlungen zu Risiken im Zusammenhang mit der Lebensmittel- und Futtermittelkette eingerichtet. Das Management Board der EFSA ist verantwortlich für das Monitoring  der EFSA-Aktivitäten und es nominiert einen Executive Director sowie ExpertInnen für die wissenschaftlichen Kommittees. Sieben der 14 Mitgliedspositionen werden nun neu besetzt. Das Mandat startet mit 1. Juli 2020 und ist auf 4 Jahre befristet. Die Bewerbungsfrist endet am 19. Juli 2019. Weitere Information zu dieser Ausschreibung finden Sie auf der Website der Europäischen Kommission.
Weitere Informationen zur EFSA finden Sie auf der der EFSA- Website.

Sonstiges

1. FFG-Akademie Webinar: „Horizon 2020 proposal writing in a nutshell”
Am 12. Juni 2019, 10:00–11:30, bietet die FFG-Akademie ein englischsprachiges Webinar zum Thema Antragstellung für kooperative Projekte in Horizon 2020 an (d.h.  Projekte aus der Säule 2/Industrial Leadership oder Säule 3/Societal Challenges).
Jedes Kapitel des „proposal template“ und die entsprechenden Evaluierungskriterien werden kurz vorgestellt, um Ihnen einen guten Überblick darüber zu geben, was Sie bei der Ausarbeitung eines Antrags für Horizon 2020 in den kommenden Calls zu erwarten haben.
Weitere Informationen und Registrierung finden Sie auf der FFG-Website.

2. KETBIO: „Online Hub” zur Unterstützung des Innovationspotenzials der Biotechnologie
Das von der EU geförderte Projekt KETBIO hat zum Ziel, das europäische Innovationspotenzial der Biotechnologie zu verbessern. Dies soll durch einen neuartigen „Online Hub“ geschehen. Dieser bietet als interaktive Plattform der Biotech-Community einen Treffpunkt im Internet sowie die Möglichkeit, das Marktpotenzial neuer Technologien evaluieren zu lassen und damit deren Marktzugang zu beschleunigen.
Den „Online Hub“ finden Sie auf der KETBIO-Website.

Ansprechpartner in der FFG

Dr. Astrid Flandorfer (astrid.flandorfer@ffg.at)
Expertin für „Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen“, und „Innovative Medicines Initiative“

Dr. Ines Haberl (ines.haberl@ffg.at) (Abwesenheit bis Ende Juli 2019)
Nationale Kontaktstelle für KMU

Dr. Astrid Hoebertz (astrid.hoebertz@ffg.at)
Nationale Kontaktstelle für Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen

DI Dr. Simone Kurz (simone.kurz@ffg.at)
Nationale Kontaktstelle für Ernährungssicherheit, nachhaltige Landwirtschaft, Meeresforschung und Biowirtschaft & Biotechnologie