th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Webinar: Chancen durch überregionale Vermittlung – Wie Sie dieses neue AMS-Angebot nutzen können

Aus der Reihe Fachkräftesicherung

Der Mangel an Fachkräften ist eine der größten Sorgen der österreichischen Betriebe – bereits 75% leiden an starkem Fachkräftemangel.

Innerhalb Österreichs gibt es allerdings große regionale Unterschiede:  In Oberösterreich beispielsweise kommen auf 100 offene Stellen für Elektroinstallateure nur 17 arbeitslos gemeldete Personen in diesem Beruf.

Ganz anders stellt sich allerdings die Situation in Wien dar: Dort kommen auf 100 offene Stellen für Elektroinstallateure sogar 277 potenzielle Kandidaten. In Wien gäbe es also verfügbare Fachkräfte.

Wie kommen Sie nun zu diesen Fachkräften? Eine Option wäre die überregionale Vermittlung des AMS.

Dabei soll die Nachfrage der Betriebe mit dem Angebot an Arbeitskräften über die Bundesländergrenzen hinweg zusammengeführt werden. 

Das beim AMS Wien eingerichtete Fachzentrum für überregionale Vermittlung unterstützt durch Vorauswahlen, Informationsveranstaltungen, Jobbörsen, etc. 

In diesem Webinar erfahren Sie mehr zu Unterstützungsangeboten und Förderungen zur überregionalen Vermittlung des AMS.

Ihre Vortragenden

Margit Kreuzhuber
© M. Kreuzhuber

MMag. Margit Kreuzhuber

Koordination Fachkräftesicherung in der Abteilung Sozialpolitik und Gesundheit, Wirtschaftskammer Österreich 

Andreas Kuen
© Clemens Bednar

Andreas Kuen, BA 

Fachzentrum Vermittlung Überregional, AMS

Aufzeichnung des Webinars