th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Pkw betrieblich nutzen

Ein-Personen-Unternehmen nutzen ihren Pkw oft privat und betrieblich. Die betrieblichen Kosten können als Betriebsausgaben geltend gemacht werden. Mit einem Fahrtenbuch werden die beruflichen Fahrten dokumentiert. Wenn die betriebliche Nutzung weniger als 50 % ausmacht, können wahlweise die tatsächlichen Ausgaben wie Treibstoff, Maut, Versicherungen udgl. - korrigiert um den Privatanteil - geltend gemacht oder aber pauschal ein amtliches Kilometergeld von € 0,42/Kilometer angesetzt werden. Überwiegt die betriebliche Nutzung müssen zwingend die tatsächlichen Ausgaben berücksichtigt werden.

Weitere Informationen finden Sie HIER.

Stand: