th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

STEEEP - Support and Training for an Excellent Energy Efficiency Performance

Projekt für KMU, die ihre Energieeffizienz erhöhen möchten

In diesem Projekt werden europaweit 630 kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die ihre Energieeffizienz erhöhen möchten, angesprochen.

Ziel des Projekts ist es wirtschaftliche und ökologische Vorteile durch Energieeffizienzmaßnahmen aufzuzeigen. Zu mehr Effizienz kann ein Energiemanagementsystem oder die Investition in technische Ausrüstung führen. Allerdings genügen oftmals einfachste Maßnahmen, um Energie zu sparen.

Energiemanagement-Tools

Eurochambres, 34 Wirtschaftskammern aus 10 verschiedenen EU-Ländern und das EIW (Energieinstitut der Wirtschaft) entwickeln maßgeschneiderte Schulungen und Beratungen sowie Leitlinien für effektive Energiemanagement-Tools. Diese Unterstützung wird es den KMUs ermöglichen, ihre Energieverbräuche effizienter zu kontrollieren und zu messen und dadurch ihre Energiekosten zu senken. STEEEP nutzt Erfahrungen aus vorangegangenen Projekten, um Wissen vor allem durch KMU-Workshops, bilateralen Trainings und Helpdesks zu vermitteln.

Austausch über die Grenzen hinweg

Mit Hilfe der europaweiten Sammlung von Energiedaten von 630 KMUs und der Ausarbeitung einer europäischen Benchmark-Methodik wird der Energieverbrauch fortlaufend ausgewertet. Zusätzlich wird die Grundlast der KMU bestimmt und potenzielle Investitionsmöglichkeiten sowie die Umsetzung von Maßnahmen identifiziert. Workshops und grenzüberschreitende „learning networks“ stellen sicher, dass sich bereits ausgebildete und auszubildende Energieberater – die sogenannten „energy advisors“ – über die Grenzen hinweg austauschen und voneinander lernen können.

Projekt STEEEP

Die WKW und das EIW sind Projektpartner in STEEEP. Maßnahmen innerhalb des Projekts realisieren die Steigerung der Energieeffizienz um 10-15% und sparen dadurch insgesamt 8.500 t CO2/Jahr ein.

Das Projekt STEEEP wird aus dem Programm Intelligent Energy Europe der EU mit insgesamt
Euro 2.700.000 ko-finanziert.

Workshops

Während dieses Projektes fanden bereits Workshops zu folgenden Themen statt:

Weitere Workshops sind in Planung

Download

aktueller STEEEP-Newsletter

Steeep
                                                               www.steeep.eu


Die alleinige Verantwortung für den Inhalt liegt bei den AutorInnen. Sie gibt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Union wieder. Weder die EASME, noch die Europäische Kommission übernehmen Verantwortung für jegliche Verwendung der darin enthaltenen Informationen.

Kontakt 

Mag. (FH) Hannes Hippacher, MSc

Wirtschaftskammer Wien, Abteilung Wirtschaftspolitik, Referat Umwelt, Innovation und Technologietransfer

E hannes.hippacher@wkw.at | T + 43 1 514 50-1490

Eszter Winkler

Energieinstitut der Wirtschaft GmbH

E: e.winkler@energieinstitut.net

Tel: +43 1 343 3430–30 sowie  +43 676 649 01 50


EU