th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

KMU Unternehmenssicherung

In Krisenzeiten zahlungsfähig bleiben und mit neuen Ideen Chancen nutzen

In vielen Situationen kann die Geförderte Unternehmensberatung mit externen Expertinnen aus dem Beraterpool der Wirtschaftskammer Wien unterstützen. Sie bietet ab sofort ein spezielles und befristetes Beratungsangebot im Umfang von 14 Stunden an. Die in diesem Modul eingesetzten Beratungsunternehmen wurden speziell für dieses Programm ausgewählt und werden als Dreiervorschlag, aus dem Sie eine Auswahl treffen, vorgegeben. Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Wiener Unternehmen mit Mitarbeitern (KMU) und wird im Rahmen der Offensive Zukunft der WK-Wien aus  Mitteln der Perspektive Zukunft von WKÖ und BMDW kofinanziert.

künstlerische Grafik
© wkw

Inhalte des Beratungspaketes KMU - Unternehmenssicherung:

Teil 1: Der Zukunfts-Check - Basismodul mit 4 Beratungsstunden

Die Unternehmenssicherung beginnt mit dem Zukunfts-Check. Sie starten einem Experten / einer Expertin aus dem Beraterpool der WK-Wien, den Sie vorher aus einem 3-er Vorschlag ausgewählt haben. Basis dafür ist eine von Ihnen vorausgefüllte „Checkliste“ (Fragebogen), die/den Sie vorab an den/die Experten geschickt haben, samt den erforderlichen Unterlagen.

Der Zukunfts-Check besteht aus einer betriebswirtschaftlichen Analyse, der Berater / die Beraterin auf Grundlage Ihrer Unterlagen und Checkliste macht. Darauf basierend findet das Zukunftsgespräch statt, in dem im Wesentlichen folgende Fragen thematisiert werden:

  • Was sagen Ihre Zahlen?
  • Was bringt eine Veränderung Ihres Geschäftsmodells?
  • Wie realistisch ist es, das Unternehmen erfolgreich zu restrukturieren?

Das Ergebnis des Zukunfts-Checks sind Handlungsempfehlungen zur Erhaltung Ihrer Zahlungsfähigkeit und für eine strategische Neuausrichtung.

Teil 2: Umsetzung der Handlungsempfehlungen – 10 geförderte Beratungsstunden

Der zweite Teil dieses Beratungspaketes dient der Erarbeitung und weitestgehenden Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen. Im Fokus stehen vorrangig:

Erhaltung der Liquidität

  • Ermittlung des kurz- und mittelfristigen Kapitalbedarfs und des bereits entstandenen und künftig zu erwartenden Umsatzentganges
  • Aufzeigen des Cash-Flows für die vorliegenden Jahre
  • Liquiditätsplanung 2021
  • Vorbereitung für das Bankgespräch

Restrukturierung oder Sanierung

  • Prüfen der Sanierungsfähigkeit bzw. von Alternativfinanzierungen oder geordneter Ausstieg.
  • Maßnahmen zur Kostenreduktion und umsatzsteigernde Maßnahmen um eine Insolvenz zu vermeiden.
  • Überarbeiten des Betriebskonzept, um die Chancen der Krise zu nutzen und neue (digitale) Vertriebswege aufzubauen und so aus eigener Kraft einen Turnaround zu schaffen

Anpassung des bestehenden Geschäftsmodells und langfristige Absicherung

Kunden, Produkte und Geschäftsmodelle verändern sich, neue Branchen entwickeln sich, die „alten“ lösen sich teilweise auf. Eine zentrale Rolle bei der Geschäftsmodellentwicklung spielt die Digitalisierung bzw. neue Technologien und die mit ihr verbundene Geschwindigkeit. Genau darin liegen gleichzeitig die neuen Potentiale für jedes Unternehmen.
Sie erarbeiten gemeinsam mit Ihrem zertifizierten Experten/ Ihrer zertifizierten Expertin einen Maßnahmenplan.

  • Wie wird Ihr Geschäftsmodell in zwei, fünf oder zehn Jahren aussehen?
  • Können Sie Wettbewerbern, die mit Neuem aufwarten, etwas entgegensetzen?
  • Müssen die existierenden Kunden-/Unternehmen-Beziehungen neu interpretiert werden?
  • Welche Prozesse müssen überdacht, vielleicht auch aufgegeben werden?

Welche Unternehmen können diese Beratungsaktion in Anspruch nehmen?

Wiener Unternehmen, die in der Vergangenheit gut gewirtschaftet haben und aufgrund Corona in Schwierigkeiten geraten sind.

Wiener Unternehmen, die in schwierigen Situationen den Überblick über den aktuellen Stand bewahren wollen und bereit sind, mit neuen Ideen und neuen Geschäftsmodellen wieder durchzustarten.

Kosten und Höhe der Förderung

EUR 720 für Unternehmen, EUR 920 für Jungunternehmen

Das Paket beinhaltet insgesamt 14 Stunden Beratungsunterstützung. Diese teilen sich auf die mit Ihnen gemeinsam abgestimmten Besprechungstermine und die notwendigen Tätigkeiten im Back-Office des Beraters/ der Beraterin auf. Davon werden 4 Stunden zur Gänze von der Wirtschaftskammer Wien übernommen. Die restlichen 10 Stunden werden mit EUR 40,- (für Unternehmen) oder EUR 60,- (für Jungunternehmen) pro Stunde bezuschusst, wobei für diese 10 Stunden der Stundensatz mit dem ausgewählten Experten/Expertin individuelle vereinbart werden muss. Sämtliche Förderungen werden im Nachhinein, nach Bezahlung der gesamten Beraterrechnung refundiert! Das Beratungspaket kann nur als Ganzes in Anspruch genommen werden.

Beratungsablauf

  • Sie stellen einen Förderantrag 
  • Sie erhalten die Kontaktdaten von drei Beratern zur Auswahl und geben der Geförderten Unternehmensberatung die Auswahl per Mail bekannt.
  • Sie und der Berater/die Beraterin erhalten eine Förderzusage mit den Förderbedingungen.
  • Der Berater/die Beraterin schickt Ihnen eine Checkliste zu, damit Sie wissen, welche Unterlagen (z. B. letzte Bilanz, aktuelle Saldenliste, Finanzierungszusagen etc.) für die Beratung erforderlich sind.
  • Sie schicken sämtliche Unterlagen an den Berater/die Beraterin per Mail. Dies hat innerhalb von 7 Tagen zu erfolgen. Der Berater führt im Back-Office eine unternehmensspezifische Datenanalyse durch und bereitet sich auf das Zukunftsgespräch vor.
  • Es findet das Zukunftsgespräch statt. Der Berater/die Beraterin gibt Ihnen dabei einen kurzen Zwischenbericht, wie er die Lage einschätzt. Auf Grund dieser Beurteilung werden Handlungsempfehlungen gegeben und die Vorgehensweise für die weitere Beratung festgelegt.
  • In der anschließenden Beratung werden die Handlungsempfehlungen so weit als möglich umgesetzt und die Empfehlungen abgearbeitet.
  • Abschluss der Beratung: Der Berater/die Beraterin fasst in einem Beratungsbericht den Ablauf der Beratung und die erzielten Ergebnisse zusammen und legt Ihnen eine Honorarnote.
  • Nach Bezahlung der Honorarnote reichen Sie diese mit einigen ergänzenden Unterlagen bei der Geförderten Unternehmensberatung der WKW zur Förderung ein und erhalten anschließend den Förderzuschuss in Höhe von EUR 720 (Jungunternehmen EUR 920) ausbezahlt.

Unsere Expertinnen und Experten

Es werden ausschließlich Beraterinnen und Berater aus dem Beraterpool der Unternehmensberatung der Wirtschaftskammer Wien eingesetzt. Alle Experten/ Expertinnen verfügen über mehrjährige und nachweisbare Beratungserfahrung in den oben genannten Disziplinen und den entsprechenden Branchen, sind mind. sechs Jahre als Unternehmensberater selbständig tätig und mind. drei Jahre im Beraterpool der WK-Wien gelistet.
Die Geförderte Unternehmensberatung schlägt max. drei Experten/ Expertinnen für eine Zusammenarbeit vor. Sie treffen die Auswahl!

Beratungsanmeldung

Die Antragstellung bei der Geförderten Unternehmensberatung der Wirtschaftskammer Wien ist ab sofort online möglich und kann einmalig im Rahmen der budgetären Mittel in Anspruch genommen werden. Für die Durchführung des gesamten Programms steht ein Zeitraum von 4 Monaten ab Erteilung der Förderzusage zur Verfügung. Der Antrag auf Förderauszahlung muss längsten am letzten Tag der Frist samt den erforderlichen Unterlagen in der Geförderten Unternehmensberatung der WK-Wien elektronisch einlangen. Mit Ablauf der Frist erlischt die Förderzusage. Die Frist ist nicht verlängerbar.

Zur Beratungsanmeldung

Dieses Angebot ist limitiert und vorerst bis Ende Juni 2021 befristet! Es gelten die aktuellen Förderrichtlinien für geförderte Beratungen der Unternehmensberatung der Wirtschaftskammer Wien.