th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

7., 8., Kirchengasse, Lindengasse u.a.

Rohrlegungsarbeiten, bereits begonnen bis 15.11.2019

bis zum Jahr 2027 wird das Wiener U-Bahn-Netz innerstädtisch ausgebaut. Das Großprojekt bedeutet mehrjährige deutlich merkbare Bauarbeiten. Insbesondere rund um die geplanten neuen Stationen ist mit Fahrbahneinengungen, Umleitungen, Baustellenverkehr und baustellenbedingter Lärm- und Staubentwicklung zu rechnen.

Die Wirtschaftskammer Wien ist mit der Stadt Wien in enger Abstimmung, um die Belastungen für die UnternehmerInnen möglichst gering zu halten. Wir werden Sie laufend über die anstehenden Bauarbeiten informieren (zum aktuellen Bauvorhaben siehe unten).

Im Fall akuter Probleme erreichen Sie uns unter: 01/51450 –1040 bzw. ubahn@wkw.at

Bauvorhaben im 7. und 8. Bezirk

Rohr- und Kabellegungsarbeiten
(712/3073/18, 711/791/19)

Rahmenzeitraum Rohrlegungsarbeiten

bereits begonnen bis 15.11.2019

Für den Bau verantwortlich

Gesellschaft für Bauwesen GmbH, Hr. Mager, Tel.: 01 767 15 76

Innerhalb des Rahmenzeitraums ist folgender Bereich im Detail betroffen (inkl. Dauer der Betroffenheit):
•    Kirchengasse von Nr. 2-8 bis Nr. 16 (4 Wochen)
•    Kirchengasse Nr. 7 (3 Wochen)
•    Lindengasse von Nr. 17-19 bis Nr. 16 (3 Wochen)
•    Lindengasse von Nr. 16 bis Kreuzung Kirchengasse (3 Wochen)
•    Lindengasse von Nr. 17-19 bis Nr. 27 (3 Wochen)

Die Arbeiten erfolgen entweder in der Parkspur oder im Gehsteigbereich. Querungen werden unter Aufrechterhaltung des Fahrzeugverkehrs durchgeführt.

Rahmenzeitraum Kabellegungsarbeiten

bereits begonnen bis 31.03.2020

Für den Bau verantwortlich

Karner Bau GmbH, Hr. Ebersberger, Tel.: 01 698 55 55

•    Kirchengasse von Kreuzung Siebensternplatz und Siebensterngasse bis Kreuzung Burggasse (3 Wochen)
•    Kirchengasse von Nr. 23 bis Nr. 32 (3 Tage)
•    Kirchengasse von Nr. 39 bis Nr. 42A (3 Nächte)
•    Burggasse von Nr. 49 bis Nr. 39-41 (1 Woche)
•    Kirchengasse Kreuzung Burggasse (3 Tage)
•    Burggasse Kreuzung Kirchengasse (6 Nächte)
•    Kirchengasse von Kreuzung Burggasse bis Kreuzung Neustiftgasse und Kellermanngasse (3 Wochen)
•    Kirchengasse von Nr. 43 bis Nr. 48 (3 Nächte pro Querung)
•    Neustiftgasse von Nr. 37-41 bis Nr. 31 (2 Wochen)
•    Neustiftgasse von Nr. 24 bis Nr. 36-36A (3 Nächte pro Querung)
•    Neustiftgasse von Nr. 22 bis Nr. 26 (1 Woche)
•    Neustiftgasse von Nr. 26 bis Nr. 36-36A (1 Woche)
•    Kellermanngasse von Nr. 2 bis ggü. Nr. 2 (4 Nächte)
•    Kellermanngasse von Nr. 2 bis Kreuzung Lerchenfelder Straße und Piaristengasse (2 Wochen)
•    Lerchenfelder Straße von Kreuzung Piaristengasse und Kellermanngasse bis Nr. 19 (1 Wochen)
•    Lerchenfelder Straße von Nr. 18-24 bis Nr. 27 (3 Nächte pro Querung)

Im jeweiligen Bauabschnitt ist generell die Errichtung von provisorischen Halteverboten erforderlich.

Die Arbeiten erfolgen entweder in der Parkspur oder im Gehsteigbereich. Querungen erfolgen unter Aufrechterhaltung des Fahrzeugverkehrs.

Ladezonen dürfen nur in Absprache mit den Hauptbewilligungsträgern verlegt werden. Der Zugang zu Hauseingängen ist für Fußgänger stets zu ermöglichen. Arbeiten im Bereich von Schanigärten erfolgen nur nach zeitgerechter Information der Betreiber durch die Baufirma.