th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Betriebsgebiete in Wien

Quartiersmanagements in Liesing und Floridsdorf

Aufgrund des starken Bevölkerungswachstums ist Wien bereits die zweigrößte deutschsprachige Stadt. Laut aktueller Prognosen soll sich diese Entwicklung weiter fortsetzen. Das heißt auch, dass die Flächen für Wirtschaftstätigkeit und die Zahl der Arbeitsplätze mit dieser Entwicklung Schritt halten müssen – geeignete Rahmenbedingungen zur Schaffung und Vermehrung von Arbeitsplätzen sind daher notwendig. Um standortsuchende und ansässige Unternehmen bestmöglich betreuen und beraten zu können, wurden in Wien gemeinsam mit der Wirtschaftsagentur Wien und der MA 21 zwei Quartiersmanagements ins Leben gerufen: Standpunkt Liesing und Standpunkt Floridsdorf. Dadurch soll eine positive Entwicklungsdynamik in Gang gesetzt werden. 

Standpunkt Liesing

Seit 2011 befindet sich das Büro des Quartiersmanagement direkt im Industriegebiet Liesing und setzt dort neue Maßstäbe in der Standortentwicklung hinsichtlich ressourcenschonenden Wirtschaftens.

Der Standpunkt Liesing umfasst mit ca. 240 Hektar eines der größten zusammenhängenden Betriebsgebiete Österreichs. Mehr als 560 Betriebe sind hier im Süden Wiens angesiedelt. Neben der guten infrastrukturellen Anbindung (U-Bahn, S-Bahn, Autobahn) ist die Betreuung durch das Quartiersmanagement ein signifikanter Vorteil. Dieses fungiert als zentrale Drehscheibe für Kooperationsstärkung, Informations- und Beratungsleistungen sowie Innovationsentwicklung und versteht sich dabei als serviceorientierte Anlaufstelle für ansässige Unternehmen, aber auch für standortsuchende Unternehmer und Anrainer.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Quartiersmanagements  

Standpunkt Floridsdorf

Mit „Standpunkt Floridsdorf“ wurde im März 2016 ein Quartiersmanagement für die Betriebs- und Industriegebiete im 21. Bezirk neu eingerichtet.

Vom zentral gelegenen Büro am Franz-Jonas-Platz werden speziell die Unternehmen in Floridsdorf individuell betreut und beraten.

Das Projektgebiet umfasst mit mehr als 312 ha das Industriegebiet Strebersdorf-Scheydgasse, die Gewerbegebiete Ignaz-Köck-Straße und Shuttleworthstraße sowie die Betriebsgebiete Siemensstraße und Postzentrum.

Insgesamt sind hier rund 650 Unternehmen mit ca. 12.000 Beschäftigten ansässig.

Vorrangiges Ziel ist, durch gezielte, nachhaltige Maßnahmen die Betriebs- und Industriegebiete im 21. Bezirk langfristig zu sichern und zu erhalten.

Damit soll der ständigen Verdrängung und Umnutzung von Betriebsflächen in diesem Bezirk entgegengewirkt werden.

Kontakt Quartiersmanagement Floridsdorf 

Franz-Jonas-Platz 10/Stiege 2/2. Stock/Top 8 | 1210 Wien

T +43 1 353 04 19 | F +43 1 353 04 19-30

office@standpunkt-floridsdorf.at

Quartiersmanager 

MMag. Michael Maritschnegg

T +43 1 353 04 19 -20

michael.maritschnegg@standpunkt-floridsdorf.at

Assistenz 

Waltraud Zemann

T +43 1 353 04 19 -10

waltraud.zemann@standpunkt-floridsdorf.at