th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Kategorie NEXT GENERATION in der Verkehrs.Logistik

Gewinner ist Dipl.-Ing. Karl Ott
Stand:

Der Gewinner in der Kategorie NEXT GENERATION hat sein Studium an der Technischen Universität Wien absolviert und ist im Geschäftsbereich „Produktions- und Logistikmanagement“ des Fraunhofer-Instituts Österreich mit der Wertschöpfungs-optimierung in Produktionsnetzwerken sowie mit ganzheitlichen Logistikstrategien - bis hin zur Detailplanung von Prozessen und deren Controlling beschäftigt.

Projekt:

Die NEXT GENERATION Projektarbeit ist in das Forschungsprojekt „NEWS“ eingebettet und soll einen Modal-Shift vom derzeit teilweise stark überlasteten Verkehrsträger Straße hin zum Binnenschiff unterstützen. Dafür werden Potenziale im Donauraum identifiziert, quantifiziert und für den intermodalen Containertransport geeignet erscheinende Güteströme bewertet. Gleichzeitig identifiziert der Preisträger relevante Verlagerungspotenziale auf Seiten der österreichischen Container-Exportwirtschaft. Dafür wird jedes Unternehmen aus dem Hinterland fiktiv einem bestimmten Donauhafen zugeordnet und dortige Aufholbedarfe bzw. Schwachstellen aufgezeigt.

Urteilsbegründung:

Die Ergebnisse der Forschungsarbeit geben erstmals einen Überblick über mögliche Entwicklungsszenarien im Donau- und Schwarzmeerraum aus makrologistischer Sicht. Daraus kann eine erste Szenarienbildung abgeleitet werden. Durch die auf der Basis einer Befragung erstellte Auflistung von Hemmnissen und Chancen des Containertransports auf der Donau erhält das Projekt einen deutlichen Praxisbezug. Besonders wichtig erscheint auch die Identifizierung der wichtigsten Branchen für den Containerexport. Laut Jurymeinung handelt es sich dabei um Österreichs erste Gesamtpotenzial-Abschätzung, auf deren Basis weitere Analysen zur Vorbereitung eines Container-Liniendienstes auf der Donau gemacht werden können. 

Gewinner des HERMES.Verkehrs.Logistik.Preis
in der Kategorie NEXT GENERATION ist

Dipl.-Ing. Karl Ott
von TU Wien / Fraunhofer Austria
mit seiner Forschungsarbeit zur
Identifikation von Modal-Shift-Potenzialen im Donauraum

Gewinnerfoto
Von links nach rechts: Präsident Dr. Christoph Leitl, Kammersängerin Dagmar Schellenberger, Dipl.-Ing. Karl Ott, Bundesminister Alois Stöger, Ing. Kurt Bergmüller (Semperit Reifen GmbH), Ing. Mag. Alexander Klacska
Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.